Thema Tag

Dschungelcamp

Dschungelcamp - „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"

Das Dschungelcamp oder „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ist eine der bekanntesten Reality-Shows im deutschen Fernsehen. Das Konzept der Sendung sieht vor, dass eine Gruppe von Prominenten aus TV, Kultur, Sport oder Musik in den australischen Dschungel geschickt wird und dort bestimmte Prüfungen überstehen muss.

Die Kandidaten werden im Dschungelcamp ständig, Tag und Nacht, von Kameras begleitet und die TV-Zuschauer können in regelmäßigen Abständen Personen nominieren, die von den TV-Zuschauern herausgewählt werden sollen. Wer es am längsten aushält, ist am Ende der Dschungelkönig.

Die Teilnehmer können das Camp jedoch auch freiwillig verlassen, wenn sie den Ausruf tätigen, der gleichzeitig Titel der Sendung ist: „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“

Das Dschungelcamp wurde zum Quotenmagneten

Die Idee zu der Show stammt ursprünglich aus Großbritannien, wo sie unter dem Titel „I'm a celebrity - get me out of here!“ lief. 2004 holte RTL die Sendung erstmals nach Deutschland und strahlte innerhalb eines Jahres gleich zwei Staffeln aus. Danach gab es eine Pause, ehe sich das Dschungelcamp seit 2011 als jährliches Event im Januar etablierte.

Nicht ganz unbeteiligt am großen Erfolg der RTL-Sendung: die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Bis ins Jahr 2012 moderierte Zietlow gemeinsam mit Dirk Bach, der im Oktober 2012 verstarb. Sein Nachfolger wurde Daniel Hartwich, der vom Publikum sofort akzeptiert wurde.

Jan Köppen ist der neue Dschungelcamp-Moderator

Für das Jahr 2023 steht eine große Veränderung an. Nach der 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Februar 2022 hat Daniel Hartwich bekanntgegeben, dass er das Dschungelcamp als Moderator verlässt

Auf Daniel Hartwich folgt Jan Köppen als neuer Dschungelcamp-Moderator an der Seite von Sonja Zietlow. Ab Staffel 16 wird der Fernsehmoderator frischen Wind in die Moderation bringen und die KandidatInnen auf ihrem Weg durch die verschiedenen Prüfungen bis schließlich zur Krönung des Dschungelkönigs oder Dschungelkönigin begleiten.

Dschungelcamp-Kandidaten 2023

Auch 2023 kehrt das Dschungelcamp mit neuer, prominenter Besetzung zurück. Wer die zwölf Kandidaten sind, ist bisher nicht bekannt. Laut Gerüchten sollen auch dieses Jahr große Reality-Stars für Skandale, Entertainment und Aufregung sorgen

Vermutet werden laut „Bild“ Claudia Obert, Patrick Romer, Luigi „Gigi“ Birofio, Yeliz Koc, Djamila Rowe, Lisha, Andrej Mangold, Twenty4tim und Lucas Cordalis.

Alle Dschungelcamp-Gewinner im Überblick

Diese Stars haben die Qualen der Reality-Show schon hinter sich und vor dem TV-Publikum abgeliefert. Das sind die die bisherigen Dschungelcamp-Gewinner in chronologischer Reihenfolge.

Diese Dschungelcamp-Kandidaten sind bereits verstorben

Seit 2004 haben insgesamt 167 Prominente bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ teilgenommen. Tragischerweise sind neun Ex-Dschungelcamper bereits verstorben.

  • Costa Cordalis (†75)
  • Werner Böhm (†78)
  • Daniel Küblböck (gilt seit 2018 als vermisst)
  • Willi Herren (†45)
  • Günther Kaufmann (†64)
  • Walter Freiwald (†65)
  • Rolf Zacher (†76)
  • Gunter Gabriel (†75)
  • Jens Büchner (†49)

Auf der anderen Seite der Welt: Hier wird das Dschungelcamp gedreht

Seit der ersten Staffel im Jahr 2004 wird „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im fernen Australien gedreht. Dort campen die Promis im Dschungel in freier Natur. 

Wegen der Corona-Pandemie, die weltweit im Frühjahr 2020 ausgebrochen ist, konnte nicht wie gewohnt in Australien gedreht werden, das Dschungelcamp 2021 fand in Deutschland statt. Alternativ wurde die „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ in den Nobeo-Studios in Hürth-Efferen gedreht.

In der Dschungelshow traten zwölf Promis gegeneinander an, um sich für die 15. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ zu qualifizieren. Das gelang Filip Pavlović, der 2022 außerdem zum Dschungelkönig gewählt wurde.

Der Drehort vom Dschungelcamp 2022 wurde wegen der anhaltenden Corona-Pandemie in den Swadini Nationalpark am Blyde River Canyon in Südafrika verlegt. Ab 2023 soll die Show wieder in Australien stattfinden.