Thema Tag

Dschungelcamp

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow freuen sich auf die elfte Staffel des Dschungelcamps

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow freuen sich auf die elfte Staffel des Dschungelcamps

Das „Dschungelcamp“ oder „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ ist eine der bekanntesten Reality-Shows im deutschen Fernsehen. Das Konzept der Sendung sieht vor, dass eine Gruppe von Prominenten aus TV, Kultur, Sport oder Musik in den australischen Dschungel geschickt wird und dort bestimmte Prüfungen überstehen muss.

Die Kandidaten werden im „Dschungelcamp“ ständig, Tag und Nacht, von Kameras begleitet und die TV-Zuschauer können in regelmäßigen Abständen Kandidaten nominieren, die herausgewählt werden sollen. Wer es am längsten aushält, ist der „Dschungelkönig“. Die Teilnehmer können das Camp jedoch auch freiwillig verlassen, wenn sie den Ausruf tätigen, der gleichzeitig Titel der Sendung ist - „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“

Das „Dschungelcamp“ wurde zum Quotenmagneten

Die Idee zu der Show stammt ursprünglich aus Großbritannien, wo sie unter dem Titel „I'm a celebrity - get me out of here!“ lief. 2004 holte RTL die Sendung erstmals nach Deutschland und strahlte innerhalb eines Jahres gleich zwei Staffeln aus. Danach gab es eine Pause, ehe sich das „Dschungelcamp“ seit 2008 als jährliches Event im Januar etablierte.

Die Show wird in Australien aufgezeichnet. Die Quoten waren von Anfang an gut, aber verbesserten sich dennoch von Jahr zu Jahr. Die siebte Staffel im Jahr 2013 wurde im Schnitt von fast acht Millionen Zuschauern verfolgt. Damit ist das „Dschungelcamp“ mittlerweile deutlich besser als andere RTL-Sendungen wie zum Beispiel „DSDS“.

Nicht ganz unbeteiligt am großen Erfolg der RTL-Sendung: die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Bis ins Jahr 2012 moderierte Zietlow gemeinsam mit Dirk Bach, der im Oktober 2012 aber verstarb. Sein Nachfolger wurde Daniel Hartwich, der vom Publikum jedoch sofort akzeptiert wurde.