• Home
  • TV & Film
  • NCIS: Letzte Folge mit „Ziva“ - das ist passiert

NCIS: Letzte Folge mit „Ziva“ - das ist passiert

Sehen wir Michael Weatherly und Coté de Pablo bald wieder gemeinsam bei NCIS?
8. Januar 2020 - 11:02 Uhr / Sophia Beiter

Seit Coté de Pablos NCIS-Rückkehr als „Ziva“ warten Fans auf ein Wiedersehen des Seriencharakters mit „Tony“ und „Tali“. Nachdem „Sahar“ nun keine Gefahr mehr darstellt, steht der Reunion eigentlich nichts mehr im Wege, doch „Ziva“ zögert. Achtung, Spoiler für alle NCIS-Fans! Das ist in der letzten Folge mit „Ziva“ passiert.

Seit ihrem erneuten Auftauchen bei NCIS wünscht sich „Ziva“ (Coté de Pablo, 40) nichts sehnlicher, als endlich wieder ihre Familie - „Tony“ (Michael Weatherly, 51) und Tochter „Tali“ - zu treffen. In der vorletzten NCIS-Folge kam es zu einer unerwarteten Wendung - „Ziva“ begegnete dem totgeglaubten Feind „Sahar“ und geriet in große Gefahr.

Mit der Hilfe von „Gibbs“ (Mark Harmon, 68) konnte „Sahar“ jedoch endgültig besiegt werden. Seitdem wäre es „Ziva“ eigentlich möglich, ihre Familie wiederzusehen, doch da ist noch etwas…

Wer nicht wissen möchte, wie es bei NCIS weitergeht, sollte hier aufhören zu lesen. Spoiler-Warnung!

Das Verschwinden des kleines „Phineas“, dem „Gibbs“ erzählen musste, dass seine Mutter „Sahar“ tot ist, hält „Ziva“ zunächst von der Reunion mit ihrer Familie ab. Obwohl „Gibbs“ immer wieder versucht, „Ziva“ nach Paris zu „Tony“ und „Tali“ zu schicken, besteht sie darauf, „Gibbs“ bei der Suche nach dem kleinen Jungen zu helfen. 

Michael Weatherly und Coté de Pablo

NCIS: „Ziva“ fühlt sich noch nicht bereit 

NCIS-Chef „Gibbs“ bemerkt, dass „Phineas“ nicht der einzige Grund ist, der „Ziva“ von der langersehnten Reunion mit ihrer Familie abhält. Sie hat Angst, dass das Wiedersehen nicht so verläuft, wie sie es sich vorstellt und dass sie - nach allem was passiert ist - keine gute Partnerin und Mutter mehr sein kann. Zudem hat sie „Tony“ eine Nachricht geschrieben, auf die dieser noch nicht geantwortet hat. 

„Ziva“ fürchtet außerdem, dass „Tali“ sie womöglich gar nicht mehr erkennen könnte und längst vergessen hat. „Gibbs“ versucht, „Ziva“ klarzumachen, dass „Tony“ sicherlich dafür gesorgt hat, dass „Tali“ sie niemals vergessen wird. Genau während des Gesprächs mit „Gibbs“ erhält „Ziva“ eine Videobotschaft von „Tony“ und „Tali“, in der die beiden sagen, wie sehr sie „Ziva“ vermissen und sich auf sich freuen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Behind the scenes of tonight new #NCIS.

Ein Beitrag geteilt von ncis_cbs (@ncis_cbs) am

NCIS: Das endgültige Aus für Coté de Pablo alias „Ziva“?

Ab diesem Zeitpunkt ist „Ziva“ endlich bereit für ein Wiedersehen mit ihrer Familie. Sie verabschiedet sich von ihren Kollegen. Dann macht sie sich auf den Weg zum Flughafen, um in Paris endlich „Tony“ und „Tali“ wiederzutreffen. Fans dürfen also endlich auf ein Happy End hoffen, eine Reunion sehen können wir allerdings nicht - sie findet zunächst noch nicht vor der Kamera statt.

Auch deutsche Fans können sich bald schon auf die NCIS-Folgen mit „Ziva“ freuen. Mittlerweile wurde bekannt, an welchen Tagen „Ziva“ im deutschen TV zu sehen sein wird.

In den USA wurde mit der Folge „In The Wind“ die vierte und somit (scheinbar) letzte Folge mit „Ziva“ gezeigt. Von Anfang an hieß es nämlich, Coté de Pablo würde für nur vier Episoden zurückkehren. Ist sie mit diesem Reunion-Happy-Ende also endgültig raus bei NCIS?