Thema Tag

Bares für Rares

„Bares für Rares“ ist die wohl beliebteste Trödelshow im deutschen TV. Seit 2013 moderiert Horst Lichter die Schatzsuche im ZDF und versammelt auch in den Primetime-Ausgaben der Show ein Millionenpublikum vor dem Fernseher.

„Bares für Rares“ ist seit 2013 der Quotengarant am Nachmittag für das ZDF. In der Show stellen Zuschauer private Fundstücke vor und erhoffen sich durch die Expertenschätzung einen großen Geldgewinn. 

Das teuerste „Bares für Rares“-Stück bislang war ein Brustkreuz, das sogar einen Splitter vom Kreuz Jesu in sich verarbeitet haben soll. Für stolze 42.000 Euro wurde es verkauft.

Das „Bares für Rares“-Team

Im „Bares für Rares“-Team sind neben Moderator Horst Lichter auch eine Reihe an Händlern und Experten. Die bekanntesten „Bares für Rares“-Händler sind Ludwig Hofmaier, Fabian Kahl, Wolfgang Pauritsch und Walter Lehnertz.

In der ZDF-Show sind neben den bekannten Händlern auch eine Reihe an Experten zu sehen. Sie schätzen die vorgestellten Fundstücke, bevor es zum Verkauf an die Händler kommt. Die „Bares für Rares“-Experten wechseln regelmäßig durch. Bislang sind mehr als 15 Experten aufgetreten.

Ist „Bares für Rares“ fake?

Immer wieder gibt es Vorwürfe, „Bares für Rares“ sei fake. Sowohl der ausstrahlende Sender ZDF als auch Moderator Horst Lichter haben derartige Behauptungen bereits dementiert.

Zwar gebe es in der Show manchmal Statisten, die mitunter im Studio platziert werden würden, dennoch seien alle Teilnehmer sowie Verkäufe in der Sendung echt.

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter ist Trödel-Fan

Warum ausgerechnet der TV-Koch Horst Lichter eine Trödelshow moderiert? Der „Bares für Rares“-Star interessiert sich selbst brennend für alte Schätze und Antiquitäten.

Daher ist ihm die Show auch eine derartige Herzensangelegenheit, wie man in der ZDF-Sendung immer wieder spürt. Horst Lichters Restaurant, die Oldiethek, stellte auch prominent Antiquitäten aus.