• Susanne Steiger ist Händlerin bei „Bares für Rares“
  • Seit 2014 ist sie Teil der Show
  • Abseits der Kameras führt sie zwei Läden

Eine große Leidenschaft von Susanne Steiger (39) ist der Schmuck. Die Juwelierin geht nicht nur bei „Bares für Rares“ auf die Suche nach tollen Stücken, sondern auch abseits der Kameras. In zwei Geschäften bietet sie den An- und Verkauf von Schmuck an. Wo genau? Das sagen wir euch.

„Bares für Rares“-Susanne Steiger: Zwei Läden in Nordrhein-Westfalen

Susanne Steiger führt zwei Geschäfte, die beide in Nordrhein-Westfalen liegen. Den Laden in Kerpen hat die bekannte „Bares für Rares“-Händlerin seit 2007 inne und bietet laut Website Diamanten, exklusive, antike Schmuckstücke und wertvolle Kunst. Wer es gemütlich mag, kommt hier voll auf seine Kosten.

In Bornheim, zwischen Köln und Bonn, befindet sich das zweite Geschäft von Susi, die einen Promi-Crush hat, nämlich Ryan PhillippeIm Gegensatz zu ihrem anderen Geschäft soll hier vor allem das Vorgebirgsflair zur Geltung kommen. Auf Instagram gewährt Susanne Steiger kleine Einblicke in ihre Geschäfte. Einen guten Geschmack kann man Susanne Steiger bei der stilvollen Dekoration eindeutig nicht absprechen.

Auch interessant: