• Home
  • Stars
  • Promi-Skandale 2018 im Rückblick

Promi-Skandale 2018 im Rückblick

Ariana Grande und Pastor Charles H. Ellis III: Seine unsittlichen Berührungen an der Trauerfeier für Aretha Franklin (†) sorgten für einen Skandal

2018 hatte viel zu bieten. Auch für die Promis gab es dieses Jahr Höhen und Tiefen. Einige von ihnen sorgten allerdings für handfeste Skandale, an die man sich noch lange erinnern wird. Wir blicken mit euch auf das Jahr und die größten Promi-Skandale zurück. 

2018 ist schon fast wieder vorbei und das neue Jahr steht vor der Tür. In den letzten zwölf Monaten ist so einiges passiert, Momente wie Mesut Özils (30) Rücktritt aus der Nationalmannschaft oder der Tod von Jens Büchner († 49) sorgten national für Emotionen.

Auch international gab es jede Menge emotionale Momente. Dabei sprechen wir aber nicht nur von Promi-Babys oder Todesfällen, sondern auch von Skandalen, wie der Zwischenfall bei Aretha Franklins (†) Trauerfeier, wo Ariana Grande (25) von einem Pastor begrapscht wurde. 

Herzogin Meghans Vater in der Zeitung

2018: Herzogin Meghans Vater sorgt für Skandale

So mancher Promi-Skandal 2018 machte die Fans richtig wütend. Dabei gab es einen Promi, der wohl am häufigsten für Negativ-Schlagzeilen sorgte: Herzogin Meghans (37) Vater Thomas Markle (74). Seit der Hochzeit von Herzogin Meghan und Prinz Harry (34) sorgte er mit seinen Interviews und Aussagen für Aufregung.  

Doch auch andere Skandale erschütterten uns dieses Jahr. Allen voran die Vergewaltigungsvorwürfe in Hollywood, die dazu führten, dass Harvey Weinstein (66) vor Gericht steht und dass Kevin Spacey (59) sogar aus seiner eigenen Serie gefeuert wurde. Sein „House of Cards“-Charakter „Frank“ ist in der Serie tot.

Die größten Promi-Skandale dieses Jahres findet ihr im Video.