Thema Tag

Britisches Königshaus

Die britischen Royals feiern den 90. Geburtstag der Queen

Die britischen Royals

Königin Elisabeth II., Prinz Charles, Prinz William, Prinz Harry und Co.: Das britische Königshaus ist wohl eines der beliebtesten und Fans ihrer Monarchie gibt es auf der ganzen Welt. Kein Wunder also, dass die Vertreter der britischen Royals wie kaum andere medial begleitet werden.

Das britische Königshaus weist aufgrund seiner Jahrhunderte alten Tradition und seinen stets sympathischen Amtsträgern unter allen Monarchien der Welt den wohl größten Glamour-Faktor auf. Nicht nur die Hochzeit von Prinz William und der bürgerlichen Kate Middleton am 29. April 2011 war ein weltweites Medienereignis. Schon 1981 gingen die Bilder der Trauung zwischen Prinz Charles und Lady Diana um die gesamte Welt.

Seit mehr als 60 Jahren sitzt Königin Elisabeth II. nun schon auf dem britischen Thron. Im Sommer 2012 wurde ihr 60-jähriges Thronjubiläum mit großen Feierlichkeiten zelebriert. Als Nachfolger der beliebten Königin werden momentan Prinz William und seine Kate gehandelt, da allgemein davon ausgegangen wird, dass Prinz Charles - eigentlich momentan der direkte Thronfolger - auf seinen Anspruch auf das Königsamt Großbritanniens verzichten wird.

Prinz William und Herzogin Kate: Die neue Royal Family

Platz drei in der Thronfolge hat derzeit der Sohn von William und Kate, Prinz George inne. Durch dessen Geburt im Juli 2013, der von Prinzessin Charlotte im Mai 2015 und der von Prinz Louis im Mai 2018 rutschte Williams jüngerer Bruder Prinz Harry auf Platz sechs ab.

Seitdem Königin Elisabeth II. im Jahr 1952 den Thron bestieg, hatte das britische Königshaus nur wenige Skandale durchzustehen. Das Scheitern der Ehe zwischen Charles und Diana Anfang der 1990er Jahre brachte eine schwere Krise mit sich.

Dianas Unfalltod im Jahr 1997 und die zögerliche Reaktion der Königsfamilie sorgten für heftigen Unmut im Volk, der sich erst nach einigen Monaten legte. Seitdem hat vor allem Charles viel an Sympathie zurückgewonnen. Auch seine frühere Gebliebte Camilla Parker-Bowles ist mittlerweile in der Bevölkerung akzeptiert. Die beiden heirateten im April 2005.

Weitere Skandale gab es um die Ehe zwischen Prinz Andrew, dem dritten Kind der Queen, und Sarah Ferguson, genannt „Fergie“. Diese Ehe wurde 1992 geschieden. Auch der Auftritt des damals 20-jährigen Prinzen Harry in SS-Uniform auf einem Kostümfest sorgte Anfang 2005 für heftigen Wirbel.