• Home
  • TV & Film
  • Dschungelcamp 2019 – Tag 15: Es geht in den „Schwingerclub“

Dschungelcamp 2019 – Tag 15: Es geht in den „Schwingerclub“

25. Januar 2019 - 23:30 Uhr / Tina Männling

Der Tag 15 im Dschungelcamp war voller Action. Es mussten mit Chris Topperwien, Sandra Kiriasis und Bastian Yotta gleich drei Kandidaten die Sendung verlassen. Die verbliebenen Promis kämpfen am Samstag im Finale um den Sieg.

Am Freitag halbierte sich die Anzahl der Dschungelcamp-Kandidaten. Wegen Serverproblemen am Donnerstag konnte keiner rausgewählt werden, denn die Stimmen der Zuschauer konnten nicht ausgewertet werden. 

Dies wurde am Freitag jedoch nachgeholt. Deshalb musste Chris Topperwien aufgrund der gestrigen Anrufe das Camp verlassen. Auch Bastian Yotta und Sandra Kiriasis hatten kein Glück, sie bekamen an Tag 15 zu wenige Anrufe.

Promis wurden bei der Dschungelprüfung nass

Vor dieser Entscheidung mussten die Kandidaten erst einmal zur Dschungelprüfung antreten. Dabei ging es in den „Schwingerclub“, bei dem alle Kandidaten versuchten, möglichst viele Sterne zu holen. Fünf der Promis mussten an Lianen schwingen und Sterne zerteilen, die von Peter Orloff im Wasser platziert wurden.  

Felix van Deventer und Bastian Yotta konnten jeweils einen Stern zerteilen, die anderen gingen leer aus. Es war ein geiles Gefühl, wenn man den Stern kaputt macht“, fasste Felix seine Leistung zusammen. Nach diesem ziemlich nassen Spektakel ging es wieder zurück ins Camp.  

Dschungelcamp: Streit zwischen Bastian und Chris

Auf dem Rückweg entbrannte ein Streit zwischen den Campern und Chris Töpperwien. Nach einer motivierenden Ansprache von Bastian platzte Chris der Kragen: „Ich bin stinkesauer, ehrlich! Ihr kommt an und sagt, zwei Sterne sind cool! Aber das ist eine Scheiße.“ Daraufhin schlossen sich die anderen Camper gegen Chris zusammen.  

Doch nicht nur die Dschungelprüfung, auch das missglückte Voting vom Vortag war ein Thema bei den Kandidaten. „Die haben die Surfer-Rechnung nicht bezahlt“, vermutete Bastian.  

Evelyn Burdecki hatte eine etwas seltsame Erklärung für das Problem: „Vielleicht ist ja irgendwie dieser Stromdurchlauf kaputt. Oder irgendwelche Maste, diese langen Dinger. Ich hatte mal einen Hamster gehabt. Der Hamster hat damals auch die Telefonleitung durchgegessen. So was kann ja auch hier passieren.“ 

Nun, da drei Promis den Dschungel verlassen mussten, kämpfen nur noch Evelyn Burdecki, Felix van Deventer und Peter Orloff um die Dschungelkrone. Wer der Dschungelkönig oder die Dschungelkönigin 2019 wird, erfahren wir am Samstag im großen Dschungelcamp-Finale um 22.15 Uhr.  

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.