• Prinz William und Prinz Harrys Namen
  • Lady Diana setzte sich bei der Namensgebung ihrer Söhne durch

Für die Royals kommen eigentlich nur traditionelle Namen infrage. Prinz Charles (72) und Lady Diana (†36) mussten sich damals darüber einigen, welche Namen ihre Kinder bekommen sollten. Kräftige, königliche Namen, die sich gut anhören, sollten es sein.

Aber welche Namen? Prinz William (39) wurde auf die Namen William Arthur Philip Louis getauft. Und Prinz Harry heißt eigentlich gar nicht Prinz Harry: Er bekam die Namen Henry Charles Albert David.

Pinterest
Lady Diana und ihre Familie

William und Harry sollten eigentlich ganz andere Namen bekommen

In dem Buch „Diana: Her True Story“, an dem Lady Diana mitgewirkt hatte, erzählt der Schriftsteller Andrew Morton, wie das Paar die Namen ausgesucht habe.

Diana erzählte ihm: „Ich wählte William und Harry, aber Charles erledigte den Rest. Er wollte Albert und Arthur, und ich sagte ‚Nein. Zu altbacken!‘“

Immerhin könnte Prinz William sich einen anderen Königsnamen aussuchen, wenn er einst König wird. In der britischen Thronfolge belegt er derzeit Platz zwei hinter seinem Vater Prinz Charles. Williams Vorfahre George VII. wurde ja auch vorher Albert (Bertie) genannt, König Edward VIII. benutzte den Namen David.

Auch interessant: