Thema Tag

Kevin – Allein zu Haus

Macaulay Culkin in „Kevin - Allein zu Haus“ 1990

„Kevin - Allein zu Haus“, im Original „Home Alone“, ist ein Film aus den 1990er Jahren, der sich zu einem Weihnachtsklassiker entwickelt hat. Aufgrund des Erfolgs von „Kevin - Allein zu Haus“ wurde zwei Jahre später ein Teil zwei veröffentlicht, der „Kevin – Allein in New York“ hieß.

Sowohl „Kevin – Allein zu Haus“ als auch „Kevin – Allein in New York“ sind mit Macaulay Culkin in der Hauptrolle besetzt. Der erste Film, der 1990 veröffentlicht wurde, erhielt zwei Golden Globe sowie zwei Oscar-Nominierungen. Die Fortsetzung, die 1992 erschien, spielte über 470 Millionen Dollar an den Kinokassen ein.

Die Besetzung von „Kevin - Allein zu Haus“

Diese Schauspieler erweckten die Charaktere von „Kevin - Allein zu Haus“ zum Leben:

  • Macaulay Culkin ist „Kevin McCallister“
  • Joe Pesci ist „Harry Lyme“
  • Daniel Stern ist „Marv Merchants“
  • Catherine O'Hara ist „Kate McCallister“
  • John Heard ist „Peter McCallister“
  • Devin Ratray ist „Buzz McCallister“
  • Gerry Bamman ist „Frank McCallister“
  • Kieran Culkin ist „Fuller McCallister“

Witziges Wissen

  • Die Idee für „Kevin - Allein zu Haus“ bekam John Hughes durch den Film „Allein mit Onkel Buck“, bei dem er selbst Regie führte.
  • Robert De Niro lehnte die Rolle des Diebes „Harry“ ab, die später von Joe Pesci übernommen wurde.
  • Der berühmte Action-Film, den „Kevin“ dafür nutzt, um die Diebe zu verschrecken, existiert eigentlich nicht. Er wurde extra für den Film gedreht.