• Home
  • TV & Film
  • „Bares für Rares“-Spezial: Horst Lichters Weihnachtsstimmung ist dahin

„Bares für Rares“-Spezial: Horst Lichters Weihnachtsstimmung ist dahin

Moderator Horst Licht beim „Bares für Rares“-Weihnachtsspezial
17. Dezember 2020 - 10:29 Uhr / Lisa Jakobs

Beim „Bares für Rares“-Weihnachtsspezial am Mittwoch wurde wieder fleißig gehandelt. Vor weihnachtlicher Kulisse gab es seltene Antiquitäten und kuriose Sammlerstücke. Ein ganz bestimmtes Stück vermieste Horst Lichter aber ordentlich die Weihnachtsstimmung.

Am Mittwochabend wurde in einer besonderen Ausgabe von „Bares für Rares“ wieder geschätzt, gehandelt und verkauft. Auf Schloss Drachenbrug empfing Horst Lichter Verkäufer und Händler für das Weihnachtsspezial der Trödel-Show.

Trotz weihnachtlicher Deko war bei dem Moderator die Weihnachtsstimmung plötzlich dahin.

„Bares für Rares“: Horst Lichter vergeht die Weihnachtsstimmung

Verkäuferin Constanze Hess war es, die Horst Lichter beim „Bares für Rares“-Weihnachtsspezial kurz mal die besinnliche Stimmung vermieste. Mit einer kuriosen Figur, die sie für eine Freundin zum Verkauf anbot, trat sie vor den Expertentisch und verschlug Horst Lichter die Sprache.

Die Figur stellte nämlich einen Zahnarztbesuch dar und der wirkte nicht gerade angenehm. „Das sieht sehr schmerzhaft aus und passt nicht zu Weihnachten“, fand Horst Lichter. Experte Detlev Kümmel schätzte die Figur aus Buchsbaum und Elfenbein trotzdem auf 1.800 bis 2.000 Euro. Und tatsächlich: Constanze Hesse bekam von Händler Julian Schmitz-Alva sogar ganze 2.650 Euro.

Das war aber zum Glück der einzige Schock, den Horst Lichter an diesem Abend verkraften musste. Die restlichen Trödel-Stücke waren weniger gruselig. Den besten Deal konnten Iris und Alois Berger aus der Südpfalz machen. Für eine Brosche in Sternform konnte die beiden stolze 11.500 Euro aushandeln.

Auch ein Promi wollte seine Antiquitäten loswerden. Swing-Sänger Tom Gaebel wurde von Star-Koch Horst Lichter beim Weihnachtsspezial von „Bares für Rares“ in Empfang genommen. Für einen alten Kaminschirm bekam er 550 Euro. Das Geld geht an einen guten Zweck.

Lesenswert:

Geissens: „Unser Leben wird es auch nach der Fernsehserie noch geben“

„Die Wollnys“ schon SEHR bald zurück im TV: Darum geht's in den neuen Folgen

Andrea Bergs Winterwunderland: So feiert die Schlager-Queen Weihnachten

Enthüllt! So verbringen Meghan und Harry Weihnachten

Abschied bei „Sturm der Liebe“: Sie verlässt den „Fürstenhof“

Streit vorprogrammiert? Das nervt Danni Büchner an Ennesto

Whitney-Houston-Biopic: Sie spielt die legendäre Sängerin

Radikaler Schritt: Fürstin Charlène hat sich die Haare abrasiert