• Home
  • TV & Film
  • Abschied bei „Sturm der Liebe“: Sie verlässt den „Fürstenhof“

Abschied bei „Sturm der Liebe“: Sie verlässt den „Fürstenhof“

„Amelie“ verabschiedet sich bei „Sturm der Liebe“
17. Dezember 2020 - 12:29 Uhr / Lisa Jakobs

Zuschauer von „Sturm der Liebe“ müssen sich schon bald von einer Figur verabschieden: „Amelie“ wird den „Fürstenhof“ wahrscheinlich verlassen. Ein harter Schlag für eingefleischte Fans. Oder gibt es vielleicht doch Hoffnung, dass sie in „Bichlheim“ bleibt?

Die „Sturm der Liebe“-Zuschauer müssen sich auf einen Abschied einstellen. Auf einem neuen Vorschaubild der ARD ist zu sehen, wie „Amelie“ (Julia Guber) aus „Bichlheim“ abreist. Ihr großes Liebesglück scheint doch nicht am „Fürstenhof“ auf sie zu warten.

„Sturm der Liebe“: „Amelie“ verlässt den „Fürstenhof“

„Amelie“ tauchte im Sommer 2020 bei „Sturm der Liebe“ am „Fürstenhof“ auf und begann schon bald eine Beziehung mit „Tim“ (Florian Frowein). Inzwischen ist er mit „Franzi“ (Léa Wegmann) verheiratet und „Amelie“ scheint sich Mountainbiker „Max“ (Stefan Hartmann) anzunähern.

Doch auch mit ihm klappt es wohl nicht, denn die Blondine entscheidet sich, dem „Fürstenhof“ den Rücken zu kehren. Zuvor gibt es allerdings noch ganz viel Drama. Warum? Das erfahrt ihr im Video.

Wie es für „Amelie“ weitergeht, erfahren Zuschauer voraussichtlich ab dem 3. Februar 2021 bei „Sturm der Liebe“.