• Home
  • Stars
  • Die Wollnys: Warum Jeremy Pascal mit seiner Mutter gebrochen hat

Die Wollnys: Warum Jeremy Pascal mit seiner Mutter gebrochen hat

Jeremy Pascal wird immer mehr zum Hulk
29. November 2019 - 20:29 Uhr / Fiona Habersack

In der Reality-Show „Die Wollnys – Eine schreckliche große Familie“ gibt Silvia Wollny uns einen Einblick in ihren Alltag mit einer Großfamilie. Mit dabei war zu Beginn noch Sohn Jeremy-Pascal. Doch seit 2013 will er mit seiner Mutter Silvia nichts mehr zu tun haben. Wir erklären euch, wieso Jeremy-Pascal mit Silvia Wollny gebrochen hat. 

Er war anfangs noch bei „Die Wollnys“ zu sehen, doch mittlerweile hat Jeremy Pascal Wollny (22) keinen Kontakt mehr zu seiner Mutter Silvia Wollny (54). Auch von den Wollny-Kindern Jessica, Patrick und Sascha hört man nichts, denn sie haben sich ebenfalls von der Großfamilie distanziert.

Die Wollnys: Darum hat die Familie Streit

Der Wollny-Sohn zog zunächst zu seinem Vater Dieter, mit dem er auch das Enthüllungsbuch „Die Wollnys: Die ungeschminkte Wahrheit 2.0“ schrieb. Mit seinem Diss-Track „Phönix aus der Asche“ aus dem Jahre 2013 brach Jeremy-Pascal dann endgültig mit seiner Mutter.

In dem Song bezeichnet er Silvia Wollny unter anderem als geldgeil, asozial und als eine schlechte Mutter. Er wirft ihr vor, sich und ihre Kinder ans Fernsehen verkauft zu haben und vor der Kamera ganz anders zu sein als im wahren Leben.

Jeremy Pascal Wollny rechnet erneut ab

Kurz nach der Geburt seiner Tochter Jouline-Melodie 2019 stellte Jeremy-Pascal auf Facebook klar, dass eine Versöhnung für ihn nicht infrage kommt. Er wolle verhindern, dass Silvia Wollny ihre Enkeltochter jemals kennenlernt und wirft ihr vor, sich sowieso nicht für ihre Enkel zu interessieren: „Es wissen vielleicht nicht so viele, aber ich habe noch einen Bruder mit zwei Kindern, die hat meine Mutter auch nie interessiert.

In dem Post bezeichnet er Silvia Wollny außerdem als „falsch““ und rechnet auch mit seinen Geschwistern ab: „Ich bin nicht wie ihr und muss meinen Profit überall rausschlagen, mich direkt präsentieren. Als Familie hat man wichtigeres zu tun, als sich in der Öffentlichkeit direkt zu präsentieren“, so Jeremy-Pascal auf Facebook.

Selbst nach sechs Jahren Streit zwischen Jeremy-Pascal und seiner Mutter scheint also keine Versöhnung in Sicht. Der Wollny-Sohn möchte nichts mehr mit seiner Familie zu tun haben, weswegen seine Tochter auch nicht den Nachnamen Wollny trägt, sondern den Nachnamen der Mutter.