• Home
  • Royals
  • Charlène im Interview: „Ich stehe zu 1.000 Prozent zu meinem Mann!“

Charlène im Interview: „Ich stehe zu 1.000 Prozent zu meinem Mann!“

Fürst Albert und Fürstin Charlène
21. Januar 2021 - 10:29 Uhr / Julia Ludl

Über die Eheschließung von Fürstin Charlène und Fürst Albert II. von Monaco kursierten von Beginn an die wildesten Gerüchte. Nun bezog die Fürstin in einem Interview mit einem französischen Magazin klar Stellung.

In einem langen weißen Jumpsuit steht sie neben ihrem Mann in einem Raum im Fürstenpalast und sieht mit herausforderndem Blick in die Kamera, den Hintergrund ziert eine große monegassische Flagge.

Das Titelfoto mit Fürstin Charlène (42) und Fürst Albert II. von Monaco (62), das in diesem Monat auf dem Cover der französischen Zeitschrift „Point de Vue“ prangt, lässt keine Zweifel daran, dass sich das in der Vergangenheit so oft infrage gestellte Paar zu einem Team entwickelt hat, das sowohl füreinander als auch für ganz Monaco einsteht.

Fürstin Charlène steht zu Fürst Albert II.

Der Titeltext bestätigt diesen ersten Eindruck: „Ich stehe 1.000 Prozent zu meinem Mann“, wird die Fürstin in leuchtend gelben Großbuchstaben zitiert.

Aufgenommen wurde das Bild laut „Vanitatis“ in einem der Palasträume, ganz neu scheint es auch nicht zu sein. So trägt die Fürstin auf dem Foto noch einen adretten Bob mit Pony und damit die letzte Frisur vor ihrem radikalen Schritt, bei dem sie sich einen punkigen Undercut rasierte. Ihren schlichten cremeweißen Dior-Jumpsuit hat Charlène durch ein spektakuläres Collier aufgewertet.

Sie trägt dasselbe Outfit, das sie bei einem neueren Familienporträt anhat, auf dem Charlène und Albert zusammen mit den Zwillingen zu sehen sind

Wer ein Lächeln in Charlènes hübschem Gesicht vermisst, der hat noch nicht viele Fotos der Fürstin gesehen. Sogar sie selbst ist sich ihrer Wirkung auf die Öffentlichkeit bewusst, wie sie vor über einem Jahr der südafrikanischen Zeitschrift „Huisgenoot“ gegenüber gestand:

Die Leute sagen sehr schnell: 'Oh, warum lächelt sie nicht auf den Fotos?' Nun, manchmal ist es schwer zu lächeln. Sie wissen nicht, was im Hintergrund vor sich geht“, erklärte sie. 

Doch es fällt auf, dass die Fürstin sich nicht nur zunehmend freundlicher zeigt, auch die Beziehung zu ihrem Mann scheint sich mittlerweile verbessert zu haben, wie die Körpersprache beider erahnen lässt. So lassen sich bei öffentlichen Auftritten des Paares immer öfter liebevolle Gesten beobachten.

Lesenswert:

„Der Bergdoktor“: Neue Folge kurzfristig abgesagt

„Sturm der Liebe“: Geht „Florian“ jetzt zu weit?

Diese drei Dschungelshow-Stars ziehen als Nächstes ein

Heißer geht nicht mehr! Verona Pooth im Bikini

Wie bitte? Verlässt ER NCIS: L.A.?

Dschungelshow: Nach Liebesbeichte muss sie die Koffer packen