Star-Profil

Fürstin Charlène von Monaco

Fürstin Charlene von Monaco

Fürstin Charlene von Monaco

Fürstin Charlène von Monaco ist seit 2011 mit Fürst Albert von verheiratet und damit Fürstin Monacos. Sie hat zwei gemeinsame Kinder mit ihm, die Zwillinge Gabriella und Jacques. Zuvor war Fürstin Charlène von Monaco Profischwimmerin.

Fürstin Charlène von Monaco lernte ihren Ehemann Fürst Albert II. 2000 kennen, die darauffolgenden Jahre gab es immer wieder Gerüchte um eine Beziehung der Profischwimmerin zu dem Thronfolger.

Fürstin Charlène begleitete den damaligen Erbprinzen immer wieder auf Veranstaltungen. Sie war auch vor ihrer offiziellen Verlobung bei Victoria von Schwedens Hochzeit an der Seite des Prinzen.

Fürstin Charlène: Kinder mit Albert

Gemeinsam mit Albert hat Fürstin Charléne zwei Kinder. Die Monaco-Zwillinge Jacques und Gabriella  wurden am 10. Dezember 2014 geboren. Jacques ist laut monegassischem Recht, das männliche Nachkommen bevorzugt, Thronfolger.

Fürst Albert hat außerhalb der Ehe mit Fürstin Charléne zwei uneheliche Kinder. Diese sind aber von der Thronfolge ausgeschlossen, da nur in einer Ehe gezeugte Nachkommen ein Recht auf die Erbfolge haben.

Fürstin Charlène: Stilsicher und schick

Fürstin Charlène von Monaco macht immer wieder mit stylishen Auftritten von sich reden. Die Ehefrau von Albert ist definitiv einer der stilsichersten Royals und bezaubert meist mit schicken Klamotten und tollem Geschmack.

In diesem verführerischen Kleid zeigte sich Charlène von Monaco mit Fürst Albert beim Rotkreuzball

Fürstin Charlène setzt sich für diverse Projekt ein, der Fokus ihrer sozialen Arbeit liegt aber dem Wohl unterprivilegierter Kinder. Außerdem arbeitete sie für die Special Olympics als Botschafterin.

Witziges Wissen:

  • Fürstin Charlène von Monaco schwimmt, seit dem sie drei Jahre alt ist
  • Fürstin Charlènes Hochzeitskleid war von Armani und soll knapp 2.500 Arbeitsstunden benötigt haben
  • Charlène von Monaco wuchs in Südafrika auf und zog erst 2007 nach Monaco.