• Home
  • TV & Film
  • Jim Parsons: Endet „The Big Bang Theory“ wegen ihm?
23. August 2018 - 11:38 Uhr / Sophia Beiter
Schluss nach Staffel 12

Jim Parsons: Endet „The Big Bang Theory“ wegen ihm?

Jim Parsons wird als bester Comedy-Serie-Hauptdarsteller mit einem Emmy ausgezeichnet

Jim Parsons wird als bester Comedy-Serie-Hauptdarsteller mit einem Emmy ausgezeichnet

„The Big Bang Theory“ wird abgesetzt. Die beliebte Comedy-Sitcom wird nach der 12. Staffel ein Ende finden. Nun wurde bekannt, dass angeblich „Sheldon“-Darsteller Jim Parsons schuld daran sein soll, dass die erfolgreiche Serie nicht fortgeführt wird.

„The Big Bang Theory“ findet nach Staffel 12 ein Ende. Nachdem erst vor Kurzem der Starttermin der 12. Staffel bekannt gegeben wurde, sorgt diese Nachricht für schockierte TBBT-Fans. Das „The Big Bang Theory“-Ende soll demnach bereits 2019 kommen.

Wie „Entertainment Weekly“ nun berichtet, soll die Serie in erster Linie wegen Jim Parsons (45) abgesetzt werden. Der Schauspieler wollte nicht mehr weiter an der Serie arbeiten und wäre ausgestiegen. Parsons ist seit Beginn Teil des „The Big Bang Theory“-Cast. Er übernimmt er als „Dr. Sheldon Cooper“ eine der Hauptrollen. Fans sind sich einig - ohne ihn wäre TBBT nicht denkbar.

Der „The Big Bang Theory“-Cast

TBBT: Jim Parsons und CBS konnten sich nicht einigen

Wie „Entertainment Weekly“ berichtet, soll CBS lange mit Jim verhandelt haben. Die Produktionsfirma soll dem begabten Schauspieler fast eine Million Dollar pro Folge angeboten haben.

Die Bedingung für dieses unglaubliche Angebot wäre gewesen, dass Jim zustimmt, dem „The Big Bang Theory“-Set noch zwei Jahre erhalten zu bleiben. Doch die Bemühungen von CBS sollen nichts bewirkt haben.

Nach zwölf Jahren bei TBBT wollte Jim wohl einfach mit der Serie und seiner Rolle abschließen. Auch wenn das für Fans eine erschreckende und traurige Nachricht ist, muss man auch versuchen, die Entscheidung des Schauspielers zu verstehen. Zudem kommt es nur selten vor, dass ein Serienschauspieler überhaupt so lange seiner Rolle treu bleibt. 

„The Big Bang Theory“ machte Jim Parsons weltberühmt

Einfach wird Jim Parson, der seit vielen Jahren mit seinem Partner Todd Spiewak zusammen ist, der Abschied von TBBT sicherlich nicht fallen. Er hat der beliebten Serie vieles zu verdanken. Auch wenn der 45-Jährige bereits zuvor in Filmen und Serien zu sehen war - „The Big Bang Theory“ bedeutete für ihn den schauspielerischen Durchbruch.

Jim bekam für seine Darstellung des genialen Nerds „Sheldon“ vier Emmys und einen Golden Globe. Mittlerweile existiert sogar das Spin-Off „Young Sheldon“, das dem Zuschauer die Kindheit des Charakters in Texas näher bringt und mit Traum-Qouten startete. Vielleicht kann das Spin-Off die Fans ja auch ein wenig über das TBBT-Ende hinwegtrösten.