• Home
  • TV & Film
  • Große Gefühle! Die 20 emotionalsten Kinomomente
26. September 2020 - 21:06 Uhr / Sarah Gaspers

Wir nehmen euch mit auf die Reise zu den bewegendsten Kinomomenten der Filmgeschichte! Ob Alt oder Jung, diese emotionalen Filmausschnitte berühren wirklich jeden!

„Der König der Löwen“, „Titanic“, „Green Mile“, „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ oder „Das Streben nach Glück“ gehören definitiv zu den Filmen, die dich zum Weinen bringen. Klickt euch durch unsere Bildergalerie und seht, welche Filme für die 20 emotionalsten Kinomomente aller Zeiten gesorgt haben! Aber Achtung: Spoiler-Alarm.

Die emotionalsten Filmmomente

Der Film „Forrest Gump“ mit Tom Hanks und Robin Wright aus dem Jahr 1994 war überaus erfolgreich und konnte unglaubliche sechs Oscars gewinnen.

Die sentimentale Literaturverfilmung zeigt das Leben des gehbehinderten Jungen „Forrest Gump“. Als „Forrest“ nach langer Zeit seine Jungendliebe „Jenny" wiedertrifft und sie heiratet, ist einer der emotionalsten Filmmomente aller Zeiten geboren.

Schauspieler Tom Hanks und Robin Wright im Film „Forrest Gump"

Ein weiterer Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle war der Film „Green Mile“. Es beschreibt die Beziehung zwischen „Paul Edgecomb“, dem Leiter eines Todestrakts, und „John Coffey“, einem unschuldig zum Tode verurteilten Sträfling. Besonders emotional wird es am Ende des Films, als „Paul“ dem Sträfling den tödlichen Stromschlag versetzt – obwohl er weiß, dass er unschuldig ist.

Die Geschichte hat übrigens einen wahren Kern. Der afro-amerikanische Junge George Stinney Jr. kam 1944 mit 14 Jahren in South Carolina ins Gefängnis. Ihm wurde vorgeworfen, zwei Mädchen im Alter von elf und sieben Jahren getötet zu haben. Er wurde zum Tode verurteilt. Abgesehen vom Alter des Jungen erinnert diese Geschichte sehr an die von „The Green Mile“. 

Als George Stinney auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wurde, war er erst 14 alt. Er starb als jüngster Mensch, an dem in den USA seit dem 20. Jahrhundert die Todesstrafe vollzogen wurde.

26. September 2020 - 21:06 Uhr / Sarah Gaspers

Wir nehmen euch mit auf die Reise zu den bewegendsten Kinomomenten der Filmgeschichte! Ob Alt oder Jung, diese emotionalen Filmausschnitte berühren wirklich jeden!

„Der König der Löwen“, „Titanic“, „Green Mile“, „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ oder „Das Streben nach Glück“ gehören definitiv zu den Filmen, die dich zum Weinen bringen. Klickt euch durch unsere Bildergalerie und seht, welche Filme für die 20 emotionalsten Kinomomente aller Zeiten gesorgt haben! Aber Achtung: Spoiler-Alarm.

Die emotionalsten Filmmomente

Der Film „Forrest Gump“ mit Tom Hanks und Robin Wright aus dem Jahr 1994 war überaus erfolgreich und konnte unglaubliche sechs Oscars gewinnen.

Die sentimentale Literaturverfilmung zeigt das Leben des gehbehinderten Jungen „Forrest Gump“. Als „Forrest“ nach langer Zeit seine Jungendliebe „Jenny" wiedertrifft und sie heiratet, ist einer der emotionalsten Filmmomente aller Zeiten geboren.

Schauspieler Tom Hanks und Robin Wright im Film „Forrest Gump"

Ein weiterer Film mit Tom Hanks in der Hauptrolle war der Film „Green Mile“. Es beschreibt die Beziehung zwischen „Paul Edgecomb“, dem Leiter eines Todestrakts, und „John Coffey“, einem unschuldig zum Tode verurteilten Sträfling. Besonders emotional wird es am Ende des Films, als „Paul“ dem Sträfling den tödlichen Stromschlag versetzt – obwohl er weiß, dass er unschuldig ist.

Die Geschichte hat übrigens einen wahren Kern. Der afro-amerikanische Junge George Stinney Jr. kam 1944 mit 14 Jahren in South Carolina ins Gefängnis. Ihm wurde vorgeworfen, zwei Mädchen im Alter von elf und sieben Jahren getötet zu haben. Er wurde zum Tode verurteilt. Abgesehen vom Alter des Jungen erinnert diese Geschichte sehr an die von „The Green Mile“. 

Als George Stinney auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet wurde, war er erst 14 alt. Er starb als jüngster Mensch, an dem in den USA seit dem 20. Jahrhundert die Todesstrafe vollzogen wurde.