• GNTM-Finale 2022: SIE ist die Siegerin der 17. Staffel
  • GNTM: SIE stehen im Finale
  • GNTM: Diese Mädels stehen im Halbfinale

GNTM-Finale 2022: SIE ist die Siegerin der 17. Staffel

Update 27. Mai: Am Donnerstag fand das große Finale von „Germany's Next Topmodel“ statt und Heidi Klum kürte eine Gewinnerin. Österreicherin Lou-Anne konnte den Sieg mit nach Hause nehmen. Damit setzte sie sich nicht nur gegen ihre Mama Martina, sondern auch gegen Luca, Noella und Anita durch.

Lou-Anne konnte ihr Glück kaum fassen, wie sie im Interview in der Show verriet: „Eigentlich kann ich es nicht so glauben. Ich hab das Gefühl, morgen geht es mit den Proben weiter. Sehr krass, ich kann es echt nicht glauben.“

Auch ihre Mit-Finalistin und Mama Martina war mehr als zufrieden mit dem Sieg ihrer Tochter: „Sie hat so schön ausgesehen. Ich bin einfach nur erleichtert. Ich habe alles bekommen, was ich wollte.“ Lou-Anne schafft es somit auf das Cover der deutschen „Harper's Bazaar“.

GNTM: SIE stehen im Finale

Update 20. Mai: Das Halbfinale ist vorbei. Für eine Kandidatin hat es kurz vor dem Finale nicht gereicht. „Lieselotte, es tut mir sehr leid, aber ich habe heute leider kein Foto für dich“, entschied Heidi. Der Grund: Sie konnte nicht genug Jobs an Land ziehen.

Freuen hingegen durften sich diese fünf Kandidatinnen: Anita, Luca, Lou-Anne, Martina und Noella haben es ins große Finale geschafft. Wer am Ende wohl ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen wird? Das erfahren Fans am 26. Mai um 20.15 Uhr bei ProSieben.

Diese Mädels stehen im Halbfinale

Update 13. Mai: Nur noch zwei Wochen bis zum großen Finale von GNTM. In der letzten Folge musste eine Kandidatin die Show verlassen und verpasst somit das Halbfinale. Vivien muss ihre Koffer packen und den Flug nach Hause antreten. Somit stehen Anita, Noëlla, Lieselotte, Luca, Martina und Lou-Anne im Halbfinale. 

SIE muss GNTM verlassen

Update 6. Mai: Nur noch drei Wochen bis zum großen Finale von GNTM! Bis dahin müssen aber noch einige Kandidatinnen die Show verlassen. So auch Lena!

Die hübsche Blondine musste am Donnerstag ihre Sachen packen und den Heimflug antreten. Model-Mama Heidi betont aber, dass sie trotzdem ein großer Fan des Curvy Models sei.

Nach krassen Gefühlsausbrüchen: DIESE GNTM-Models müssen gehen

Update 29. April: Für die Top 10 von GNTM standen in Folge 13 gleich zwei schwierige Aufgaben an. Gemeinsam mit Brigitte Nielsen mussten sie ein Video drehen. Dabei blieben nur wenige Augen trocken, denn sowohl Lieselotte als auch Noella überraschten mit tragischen Familiengeschichten. 

Später mussten die Teilnehmerinnen über einen verregneten Laufsteg laufen, beurteilt wurden ihre Walks neben Heidi Klum auch von Sängerin Kim Petras. Am Ende konnten Juliana und Sophie nicht überzeugen. Für sie ist der Traum von „Germany's Next Topmodel“ geplatzt.

GNTM-Schock vor der Top 10: Heidi schmeißt Favoritin raus

Update: 22. April: „Ich habe heute leider kein Foto für dich.“ Heidi Klums berühmter Rausschmeißer traf in Woche 12 eine Favoritin. Vanessa musste kurz vor der Top 10 „Germany's next Topmodel“ verlassen.

Neben ihr wackelten Anita und Noëlla, die sich am Ende aber gegen die 20-Jährige durchsetzen konnten. Enttäuscht verabschiedete sie sich mit den Worten: „Ich wäre gerne weiter dabeigeblieben. Es war eine unglaublich schöne Zeit.“

Vanessa konnte weder beim Shooting noch auf dem Catwalk überzeugen. Bei beiden Performances hagelte es Kritik für sie. Weil Vanessa eine der krassesten Transformationen beim großen GNTM-Umstyling mitgemacht hat und sie mit ihrem türkisen Bob hervorstach, wurde sie von vielen Fans als Favoritin gesehen. Nun ist allerdings Schluss und das Nachwuchsmodel kann nächste Woche nicht mit seinen Konkurentinnen nach Hollywood. 

GNTM: SIE sind raus

Update: 15. April: In Woche 11 wurden Heidi Klums Mädchen zu Golden Girls. Das große Nacktshooting stand auf dem Programm und hat besonders einer GNTM-Kandidatin viel abverlangt - Lieselotte! Das Best-Ager-Model ist bei vielen Zuschauern sowieso untendurch, weil sie Woche für Woche weiterkommt, obwohl andere Mädchen deutlich besser seien - in der Folge am Donnerstag möchte sie das Nacktshooting nicht absolvieren und aussteigen. Doch Heidi schafft es doch noch, die 66-Jährige umzustimmen.

Für wen es allerdings nicht reicht, ist Amaya. Sie ist bei GNTM raus, nachdem sie beim Shooting - auch mit Heidis Hilfestellung - nicht wirklich überzeugen konnte. Neben Amaya wurde es auch für Anita und Sophie in „Germany's Next Topmodel“ Woche 11 eng. Ihr drei hattet alle Schwierigkeiten beim Fotoshooting heute“, erklärt Heidi. Am Ende gab es aber nur für Amaya kein Foto.

GNTM: Publikumsfavoritin fliegt raus

Update 8. April: DAMIT hatte wohl niemand gerechnet. In der letzten Folge von „Germany's Next Topmodel“ fliegt Publikumsfavoritin Viola aus der Show. Mit ihr gemeinsam muss auch Inka die Show verlassen.

Viola galt seit Beginn der Staffel als absoluter Favorit der Zuschauer, ihre eigenwillige Art sorgte auch für Spekulationen, sie sei von Jan Böhmermann eingeschleust worden, was sie stets verneinte.

Inka bekam in der Sendung einen Job der Jeans-Marke Levis und hatte eines der aufwendigsten Umstylings. Beide konnten Heidi in der letzten Folge jedoch nicht genug überzeugen.

Während Viola den Rauswurf recht gelassen annahm, war Inka völlig überrascht: „Es ist irgendwie schon unerwartet und deswegen trifft mich das auch so hart.“ 

GNTM: Für Lieselotte und Annalotta war es knapp - eine von ihnen musste gehen

Update 1. April: Das Shooting in dieser Folge war wie so oft außergewöhnlich: Die Model trugen Kleider, an denen etliche Stofftiere hingen. Dazu hingen die Kandidatinnen in Dreiergruppen an übergroßen Emojis in der Luft. Während einige Mädchen Heidi Klum bereits überzeugen konnten, wurde es für Lieselotte schnell dramatisch - ihr war so schlecht, dass sie Shooting abbrechen musste. Aber auch Annalotta konnte mit ihrer Performance nicht überzeugen. Auch beim anschließenden Walk konnten die beiden Lottchen nicht positiv abliefern.

Ein Kunde möchte Lieselotte aber nächste Woche für ein Casting sehen, was sie vor dem Rauswurf rettet So viel Glück hatte Annalotta nicht - sie musste GNTM verlassen.

GNTM: SIE sind raus

Update 25. März: Bei GNTM ging es in dieser Woche zum gefürchteten Interview-Training. Diesmal mussten sich die Kandidatinnen den unangenehmen Fragen von Claudia von Brauchitsch stellen. Sophie ahnte dabei schon nichts Gutes: „Ich weiß einfach, dass man sich so voll ins Verderben reden kann.“

Während Paulina im Interview ausplauderte, Instagram-Follower gekauft zu haben, beschwerten sich Jessica und Lieselotte über Noëlla. Letztere widerum erklärte, dass Jessica nur für mehr Follower bei GNTM sei - da war Streit vorporgrammiert.

Auch beim Entscheidungs-Walk wurde es turbulent: In ausgfallenen UFO-Looks mussten die Models vor Heidi und den Gastjuroren The Blonds in Mega-Heels einem wackeligen Untergrund und starken Windböen trotzen. Vanessa war nur eine von vielen, die dabei auf die Nase fielen.

Am Ende der Woche hieß es für zwei Kandidatinnen Abschied nehmen: Jessica und Paulina bekamen kein Foto von Heidi. Vor allem Paulina konnte es nicht glauben: „Ich wollte eigentlich mindestens in die Top Ten. Ich kann es gar nicht fassen, es ist gerade so, als wäre das ein böser Traum.“

Tränenreiche Entscheidung: SIE fliegen bei GNTM

Update 18. März: Auch in der siebten Folge konnten einige der GNTM-Kandidatinnen Heidi Klum nicht überzeugen. Doch bevor es zur Entscheidung ging, stand für die Mädels das Sedcard-Shooting an. Für Inka, die während des Umstylings in Quarantäne war, stand auch noch eine Verwandlung bevor: Ihr wurden die Haare kurz geschnitten.

Beim Entscheidungswalk mussten sich die Models dann in außergewöhnlichen Puppen-Kostümen beweisen. Am Ende hat es für zwei von ihnen nicht gereicht. Julia war die erste, die gehen musste, was bei den anderen Mädels für Unverständnis und Tränen sorgte. 

„Du hast unglaublich viel gemacht, Julia, aber ich kann tausend Fragezeichen in deinem Kopf sehen. Ich sehe deine Unsicherheit“, lautete das Urteil von Heidi.  Auch Gastjurorin Coco Rocha war von Julias Auftritt nicht überzeugt: „Du hast dich selber gehetzt. Ich kann mich kaum an deinen Auftritt erinnern.“

Neben Julia konnte außerdem Kandidatin Laura weder Model-Mama Heidi noch Coco überzeugen und musste GNTM in der siebten Folge verlassen.

GNTM-Umstyling: So radikal werden die Kandidatinnen verändert

Update 8. März: Am kommenden Donnerstag steht für die verbliebenen Mädels in Folge sechs von GNTM in Los Angeles das große Umstyling an. Auf Instagram teilt Model-Mama Heidi Klum bereits einen ersten Vorgeschmack auf das, was nicht nur die Models, sondern auch die Fans erwartet. Heidi verrät: „Dieses Jahr stylen wir zwar weniger Mädchen um als sonst, dafür werden die Veränderungen aber umso extremer.“

Pinterest

Wie sollte es anders sein, fließen laut Trailer auch in diesem Jahr bei den Kandidatinnen die Tränen. Bei acht von ihnen, darunter unter anderem Sophie, Luca und Vanessa, kommt neben bunter Farbe auch die Schere zum Einsatz. Wer bekommt die Dauerwelle und wer bunte Haare?  

Daneben erwartet die GNTM-Fans ein Wiedersehen: Sarina Nowak, die in der vierten Staffel von GNTM teilnahm und sich heute erfolgreich einen Namen als Curvy-Model macht, wird Heidi Klum als Gastjurorin unterstützen. Wie die Kandidatinnen nach dem Umstyling aussehen und welche Challenges sonst noch auf sie warten, können Fans am Donnerstagabend ab 20.15 Uhr auf ProSieben sehen.

Nach Tränen und „Zaumzeug“-Walk: Sie ist bei GNTM raus

Update 4. März: In der fünften Folge standen für die GNTM-Mädels in Athen gleich vier Castings an. Während die einen einen Job ergattern konnten, gingen die anderen leer aus. Vor allem für Lieselotte wurde es emotional, als sie für das „Shape“-Casting vorsprach. Unter Tränen erzählte die 66-Jährige von ihrem schweren Unfall. Für den Job reichte es am Ende jedoch nicht – der ging an Konkurrentin Amaya. Die anderen Jobs konnten sich Sophie, Juliana, Barbara und Lou-Anne sichern.

Die Kandidatinnen musste sich am Ende beim Walk vor Heidi Klum und Gastjuror Jean Paul Gaultier in „Zaumzeug“ – also extravaganter Lingerie beweisen. Das stellte einige der Mädels vor eine große Herausforderung, da blieb auch das ein oder andere Auge nicht trocken.

Julia, Paulina und Laura W. konnten schlussendlich am wenigsten überzeugen und mussten um ihren Exit zittern. „Wie ich finde, hat es eine von euch dreien am schwächsten gemacht – und das war leider dein Walk, Laura. Es tut mir leid“, verkündete Heidi Klum. So musste also Laura W. die Heimreise antreten.

Die Influencerin zeigte sich sichtlich enttäuscht über diese Entscheidung und sagte unter Tränen: „Es ist schon sehr schade, dass ich nicht weiter bin. Aber die Tränen kommen eigentlich vor allem, weil ich meine ganzen Mädels jetzt loshabe.“ Für die anderen Kandidatinnen geht es nun von Griechenland nach Los Angeles, wo neue Challenges auf sie warten.

Tränenreicher GNTM-Abschied: Kandidatin geht freiwillig

Update, 25. Februar: Eigentlich entscheidet Heidi Klum bei GNTM, wer die Show verlässt, doch in der aktuellen Folge packte eine Kandidatin freiwillig ihre Koffer. Lenara entschied sich unter Tränen dazu, ihre Zeit in der Show zu beenden. Der Grund: Seehnsucht nach ihrem Freund und schlechte Stimmung unter den Models.

„Hier ist halt einfach eine Person, die hat einfach so eine respektlose Art an sich“, erklärte Lenara. Wen sie damit meinte, erzähle sie Heidi bei einem Vieraugengespräch. Demnach hatte die Blondine mit Noëlla ein Problem, diese wusste davon allerdings nichts und war von Lenaras Anschuldigungen geschockt.

Heidi Klum konnte Lenaras Ausstieg nicht so recht nachvollziehen und versuchte ihrem Schützlin noch ins Gewissen zu reden - vergeblich. Lenara verließ GNTM. „Ich möchte Reisende nicht aufhalten“, so Heidi.

Trotz des freiwilligen Ausstiegs musste am Ende der Sendung ein weiteres Model gehen. Es enschied sich zwischen Laua und Kashmira, beide mussten zittern. Weil sie besser im Video-Shooting war, durfte Laura bleiben. Kashmira darf leider nicht mehr auf den Titel „Germany's Next Topmodel“ hoffen. 

GNTM-Kandidatin fällt mehrfach zu Boden: Sie fliegen raus

Update 18. Februar: Auch in Folge drei standen den GNTM-Mädels von Heidi Klum auf Mykonos zahlreiche Challenges bevor. Neben dem Poster-Shooting wurde auch der Opener für die Show gedreht. Auf dem Catwalk mussten sich die Teilnehmerinnen zum Schluss in Kleidungsstücken des Designers Christian Cowan beweisen. Zwei Kandidatinnen konnten aber nicht überzeugen und mussten am Ende ihre Koffer packen.  

GNTM-Teilnehmerin Kristina hatte auch in Folge drei wieder mit ihrem Lauf auf dem Catwalk zu kämpfen. Schon in den vorherigen Folgen stürzte sie mehrfach zu Boden, auch dieses Mal blieb ihr dieses Missgeschick während ihres Entscheidungswalks nicht erspart.

Gastjuror Rankin kritisierte: „Ich finde, du bist ein wunderschönes Model, aber es ist enttäuschend zu sehen, dass du weder richtig laufen kannst, noch wirklich selbstbewusst bist. Am Ende hatte Heidi kein Foto für Kristina.

Auch Lisa-Marie (23) konnte mit ihrer Leistung nicht überzeugen. Schon während des Poster-Shootings hatte sie ihre Probleme. Heidi teilte ihr mit: „Ich muss sagen, da warst du leider die Schwächste in deiner Gruppe.“ Mit ihrem Entscheidungswalk konnte Lisa-Marie die Juroren auch nicht mehr umstimmen, und so musste sie gemeinsam mit Kristina GNTM verlassen.

Nach GNTM-Horror-Walk: Diese Kandidatinnen sind raus

Update 11. Februar: Diese Woche stand bei GNTM unter dem Motto Duelle. Doch es kamen nicht alle Mädchen von Heidi Klum eine Runde weiter. Kim und Wiebke sind in Folge zwei von „Germany's Next Topmodel“ raus. Die beiden Modelanwärterinnen mussten ihre Koffer packen und Mykonos verlassen.

Zuvor hieß es, sich bei Duellen zu beweisen. Wer nicht genug Punkte bekam, musste noch einmal vor Heidi Klum und Gastjuror Yu Tsai treten. Der Walk in dieser Folge wurde jedoch zum absoluten Horror für viele Kandidatinnen - einige von ihnen stürzten sogar.

„Wir lernen uns gerade erst kennen. Trotzdem bist du mir schon die zweite Woche aufgefallen – doch leider nicht im positiven Sinne“, so Heidi Klum zum Kims GNTM-Aus.

Bei Basketballerin Wiebke hat die Chefjurorin vor allem das Strahlen im Gesicht vermisst. „Obwohl ihr viele Mädchen seid, ist es einigen von ihnen gelungen, einen Eindruck bei mir zu hinterlassen. Du gehörst leider nicht dazu“, begründet Heidi ihre Entscheidung.

GNTM: Mädchen stürzen über Catwalk, Heidi Klum will einschreiten

Update 4. Februar: Am Donnerstag ging es endlich wieder los: GNTM ist in die 17. Staffel gestartet. Heidi Klum begrüßte die besten 31 Kandidatinnen von ganzen 9.000 Bewerberinnen in Athen. Diesmal sind die Models von 18 bis 68 Jahre alt - das gab es noch nie.

Schon direkt die erste Challenge hatte es in sich: Die Modelanwärterinnen mussten ohne Coaching von Heidi zur ihrer ersten Modenschau antreten. Gemeinsam mit der Model-Mama nahm keine geringere als Kylie Minogue auf dem Jury-Stuhl Platz.

Den Nachwuchs-Models machte allerdings das humide Wetter zu schaffen, denn durch die hohe Luftfeuchtigkeit, wurde der Laufsteg zur wahren Rutschpartie. „Das ist das erste Mal, auf so einem Catwalk zu laufen, der so rutschig und nass ist“, erklärte Heidi.

Da verwunderte es auch nicht, dass einigen Mädchen das Laufen schwerfiel und es zu so manchem Unfall kam. Vor allem Kristina (20) haute es gleich zweimal hin. Heidi Klum schritt sogar kurz ein und eilte zu der Kandidatin: „Hast du dir wehgetan? Knöchel? Alles okay bei dir?“.

Ernsthaft verletzt hatte sich Kristina glücklicherweise nicht und für sie ging es sogar in die nächste Runde. Drei Mädchen mussten die Show allerdings schon wieder verlassen. Diesmal traf es Emilie, Pauline und Meline. Für die resltichen GNTM-Kandidatinnen geht es in der nächsten Folge nach Mykonos.

GNTM 2022: Diese zwei Frauen schreiben Show-Geschichte

Update 3. Februar: Barbara (68, Flensburg) und Lieselotte (66, Berlin) gehen definitiv in die Geschichte von GNTM ein. Die beiden Frauen gehören in der 17. Staffel zu den ältesten Kandidatinnen, die Heidi Klum jemals in der Show hatte.

Für die beiden Frauen geht damit ein großer Traum in Erfüllung. So sagt Barbara: „Das in meinem Alter erleben zu dürfen, das macht unheimlich viel mit einem. Das ist fast der Höhepunkt.“ Liselotte ergänzt ihre Mitstreiterin: „Das stimmt. Ich habe vor Freude und Demut geweint, als ich erfahren habe, dass ich mit dabei sein darf.“ Insgesamt kämpfen 31 Kandidatinnen in der neuen GNTM-Staffel um den begehrten Titel und das Cover der Harper’s Bazaar.

In der ersten Folge müssen die Teilnehmerinnen auch gleich eine Fashion-Show absolvieren. Neben Heidi Klum wird Superstar Kylie Minogue die Mädchen bewerten. Wie viele Kandidatinnen schon nach der ersten Folge die Heimreise antreten müssen, bleibt abzuwarten.

GNTM 2022: Fast hätte es Heidi Klum nicht zu den Dreharbeiten geschafft

Für „Germany's Next Topmodel“ sind Heidi Klum und ihre Nachwuchsmodels dieses Jahr im schönen Griechenland. Auch Ehemann Tom Kaulitz ist mit von der Partie.

Der erste Stopp war Athen, wie bereits veröffentlichte Bilder vom Set verraten. Danach ging es weiter auf die Insel Mykonos – doch der Weg dorthin war für Heidi alles andere als einfach. Denn das Model leidet unter extremer Flugangst. Als Heidi erfuhr, dass es sich um ein Propellerflugzeug handle, um an das Ziel zu kommen, weigerte sie sich zunächst einzusteigen.

Zum Glück gab es doch noch eine Möglichkeit für Heidi, von Athen auf die schöne griechische Insel zu kommen, um die Dreharbeiten zu GNTM fortzusetzen: Sie und Tom fuhren mit einer Fähre nach Mykonos.

GNTM 2022: In der 17. Staffel ist alles anders

Früher gab es bei „Germany's Next Topmodel“ strikte Vorgaben für die Teilnehmerinnen. So mussten die Kandidatinnen eine Mindestgröße haben und ältere Bewerberinnen wurden nicht genommen. Jetzt wurde das Format überarbeitet und soll 2022 so divers wie noch nie sein. 

Unsere Jüngste ist 18, die Älteste 68“, so Heidi gegenüber „Bunte“. Das Model und die Show haben sich extremst gewandelt. Diversität ist jetzt gefragt. Mittlerweile ist 90-60-90 in der Modebranche zur Vergangenheit geworden und es wird mehr auf Individualität gesetzt. Models wie Alex Mariah Peter, Winnie Harlow oder Ashley Graham haben die Modewelt neu definiert.

Doch daran scheinen sich nicht alle zu halten: Heidi sprangen einige Designer ab. „Es sind leider sehr viele bekannte Designer abgesprungen, die uns vorher zugesagt hatten. Der Grund: Die Maße unserer Models. Man hört immer wieder, wie wichtig Diversity ist, aber wenn es drauf ankommt, dann irgendwie doch nicht wirklich, wie wir am eigenen Leib erfahren haben“, so Heidi Klum.

Auch interessant:

GNTM 2022: Startdatum bekannt

Am 3. Februar 2022 startet GNTM 2022 in eine neue Runde. Die Folgen werden wie gewohnt donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt. Wer keinen Fernseher zur Verfügung haben sollte, kann Heidi Klums Castingshow auch im Livestream und im Liveticker mitverfolgen.

Auf der Suche nach dem „Germany’s Next Topmodel“ 2022 bekommt Heidi wieder Unterstützung von Gastjuroren. Mit von der Partie sind in der kommenden Staffel Jean Paul Gaultier, Kylie Minogue, Rankin, Yu Tsai und Christian Cowan.