Thema Tag

Germany's Next Topmodel

„Germany's Next Topmodel“

„Germany's Next Topmodel“

„Germany’s Next Topmodel“, oder kurz GNTM, ist eine deutsche Casting-Show, die seit 2006 auf ProSieben jährlich nach modelgeeigneten Kandidatinnen sucht. Heidi Klum wird dabei von unterschiedlichen Jury-Kollegen unterstützt.

 

GNTM oder „Germany’s Next Topmodel“ gibt es seit 2006, Vorlage ist die US-Version von Tyra Banks „America’s Next Topmodel“. In der Show müssen die Kandidatinnen wöchentlich verschiedene Aufgaben in Shootings und Laufstegschauen erledigen. Außerdem gilt es für sie, Jobs von Designern oder Marken an Land zu ziehen.

Heidi Klum und die GNTM-Kandidatinnen reisen für das Erfolgsformat teilweise um die ganze Welt, ein Großteil wird aber in Los Angeles gedreht, da Heidi in der Nähe ihrer Kinder arbeiten möchte. Jede Woche wird ein angehendes Model nach Hause geschickt, bis am Ende nur noch drei bis vier Kandidatinnen im Finale stehen.

GNTM-Finale als Riesen-Show

Das GNTM-Finale wird jährlich als große Show aufgeführt. Heidi Klum und ihre Jury-Kollegen lassen die verbliebenen Kandidatinnen im Finale erneut in verschiedenen Outfits gegeneinander laufen und auch in Fotoshootings müssen sie sich erneut beweisen.

Am Ende steht eine Kandidatin fest, die „Germany’s Next Topmodel“ wird. Die Siegerin wird bekanntgegeben, in dem ein Cover der „Cosmopolitan“ oder einer anderen Zeitschrift mit der Siegerin darauf enthüllt wird. Zusätzlich zu einem Modelvertrag gewinnt die Siegerin eine Geldsumme und meist noch ein Auto.

GNTM: Die Gewinnerinnen

Während die Show verspricht, ein „Topmodel“ zu suchen, hat es bislang bei keiner Gewinnerin zu einer internationalen Modelkarriere gereicht. Zwar sind viele der Siegerinnen nach wie vor in den Medien vertreten und arbeiten auch als Models, aber „Topmodels“ produziert die Show nicht.