• Home
  • Stars
  • Promi-Beziehungen, die erstunken und erlogen waren
2. November 2018 - 19:28 Uhr / Violetta Steiner
Alles nur Fake!

Promi-Beziehungen, die erstunken und erlogen waren

Kris Humphries und Kim Kardashian 

Im Show-Business ist eben bei weitem nicht alles echt. Um in den Medien präsent zu sein, greifen einige Stars auch schon mal zu falschen Tatsachen. Ein Thema, das immer für Schlagzeilen sorgt, ist die Liebe. Wir zeigen euch Promi-Beziehungen, an denen so gar nichts echtes dran war. 

Kim Kardashian und Kris Humphries schienen eine Fake-Beziehung geführt zu haben. Während der Basketballer tatsächlich verliebt wirkte, scheffelte der Reality-Star mit der im TV ausgestrahlten Hochzeit Millionen.

Nur 72 Tage nach dem Fernseh-Event war Schluss zwischen den beiden. Keine Überraschung für viele Promi-Experten, die schon Monate zuvor spekulierten, dass die Beziehung fake sei. 

Gina-Lisa und Loona: Alles nur PR

2011 knutschten sich Loona und Gina-Lisa Lohfink durch die deutschen Medien. Nach einem Jahr wendeten sich beide aber wieder dem anderen Geschlecht zu. Das Gefühl vieler Fans, das alles sei nur PR gewesen, bewahrheitete sich letztendlich.

Weitere Promi-Beziehungen, an deren Echtheit Zweifel berechtigt sind, zeigen wir euch im Video.