Star-Profil

Gina-Lisa Lohfink

Gina-Lisa Lohfink Echo 2016
Gina-Lisa Lohfink beim „Echo“ 2016

Gina-Lisa Lohfink ist der dritten Staffel der Casting-Show „Germany's Next Topmodel“ im Jahr 2008 vielen Deutschen ein bekanntes Gesicht. Gina-Lisa war früher bereits die auffällige und laute Frau, die sie heutzutage im Reality-TV ist.

Gina-Lisa Lohfink ist eine der Kultkandidatinnen von „Germany’s Next Topmodel“ und hat es, obwohl sie nur Zwölfte wurde, zu einer TV-Karriere gebracht. Sie nahm nach Heidi Klums Castingformat an weiteren Reality-Shows wie „Die Alm“ und „Big Brother“ teil. Auch bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ war sie bereits zu sehen. 2018 nimmt sie an „Adam sucht Eva“ teil.

Gina-Lisa Lohfink früher

Das Model machte in der Vergangenheit unter anderem mit krassen Beauty-OPs Schlagzeilen. So sah Gina-Lisa Lohfink früher noch komplett anders aus, man hätte sie kaum erkannt. Auch die vielen Tattoos kamen erst im Laufe der letzten Jahre dazu.

Beim berühmten Umstyling von „Germany’s Next Topmodel“ verlor Gina-Lisa ihre sehr langen Extensions, die sie sich jedoch nach ihrem Ausscheiden relativ schnell wieder einsetzen ließ. 

Gina-Lisa Lohfinks Beerdigung

Nachdem der Prozess um eine angebliche Vergewaltigung des Models in den Medien breitgetreten wurde und die Blondine wegen Verleumdung verurteilt wurde, sorgte Gina-Lisa Lohfink mit einer Beerdigung für Schlagzeilen. Für ein Kunstprojekt vom Konzeptkünstler Dries Verhoeven beerdigte Gina-Lisa ihre Privatsphäre.

Witziges Wissen:

  • Gina-Lisa Lohfink und Dschungelfreund Florian Wess gründeten eine 90er-Cover-Band, die gewaltig floppte, weshalb sie sich nach nur wenigen Monaten wieder trennten.
  • Gina-Lisa hat zwei unterschiedlich farbige Augen, sie hat eine Iris-Heterochromie.