Star-Profil

Menowin Fröhlich

Menowin Fröhlich ist im Herbst 2018 zum fünften Mal Papa geworden

Menowin Fröhlich ist im Herbst 2018 zum fünften Mal Papa geworden

Menowin Fröhlich ist Sänger, der vor allem durch die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt wurde. Er erreichte im Jahr 2010 den zweiten Platz, er verlor gegen Mehrzad Marashi. Privat ist Menowin Fröhlich mit Freundin Sinay glücklich und hat fünf Kinder.

Menowin Fröhlich machte bereits Ende der Neunziger Musik, er nahm mit Freunden als Band V9 an regionalen Contests teil und hatte diverse Auftritte. Sogar eine erste Platte konnte die Band nach einem gewonnenen Talentwettbewerb aufnehmen, der große Erfolg blieb jedoch zunächst aus.

Menowin Fröhlich bei DSDS

Menowin Fröhlichs DSDS-Karriere startete bereits im Jahr 2005, doch eine Verhaftung machte ihm einen Strich durch die Rechnung, weshalb er trotz Weiterkommen bis unter die Top 20 ausschied. 

Im Jahr 2009 nahm er erneut an der Castingshow teil, diesmal hatte er auch deutlich mehr Erfolg. Er konnte sich die ganze Staffel über als Fan-Favorit halten und schaffte so auch den Einzug ins Finale. Dort unterlag er zwar Mehrzad Marashi, doch auch Menowin konnte sich danach einen Plattenvertrag angeln.

Nach DSDS hatte Menowin vereinzelte Charterfolge, doch die große Karreire für den Sänger blieb aus. Im Anschluss war er unter anderem im Jahr 205 bei „Promi Big Brother“ zu sehen. 2019 wurde er von RTL als „Das Sommerhaus der Stars“-Kandidat bestätigt.

Menowin Fröhlich: Freundin und Kinder

Menowin Fröhlich und seine Freundin Sinay, mit der er ins „Sommerhaus“ zieht, haben fünf Kinder. Das letzte wurde im Oktober 208 geboren. 

Witziges Wissen:

  • Menowin Fröhlich ist der Cousin zweiten Grades von Rapper Sido.
  • Menowin Fröhlichs Vorname lässt sich vom Namen des Geigenspielers Yehudi Menuhin ableiten.