Star-Profil

Daniel Küblböck

Daniel Küblböck

Daniel Küblböck

Daniel Küblböck wurde 2002 durch „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt, er landete auf dem dritten Platz. Er gilt seit Herbst 2018 als vermisst, nachdem er vom Deck eines AIDA-Kreuzfahrtschiffes sprang.

Daniel Küblböcks „Deutschland sucht den Superstar“-Teilnahme 2002/2003 machte aus dem damals 17-Jährigen eine Mediensensation. In der Castingshow galt er als Paradiesvogel und wurde zum Kultkandidaten, dabei konnte er weniger mit seiner Stimme, als mit seinem Auftreten Pluspunkte sammeln. Am Ende landete er auf dem dritten Platz.

Nach DSDS war Daniel Küblböck als Musiker erfolgreich, doch seine Teilnahme an der ersten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ sorgten dafür, dass er aus den Medien gar nicht mehr wegzudenken war. Es folgten mehrere Singles, und ein Autounfall im Jahr 2004, bei dem Daniel schwer verletzt überlebte.

Bei DSDS leiferte er immer großartige Shows ab

Daniel Küblböck: Firma und Film

Der Film „Daniel, der Zauberer“ von August 2004 symbolisiert den ersten großen Flop in Daniel Küblböcks Karriere. Die Low-Budget-Produktion wurde von Kritikern zerrissen und lockte auch kaum Zuschauer in die Kinos. Daniel war darin als fiktive Version von sich selbst zu sehen.

Neben seiner Musikkariere konnte Daniel Küblböcks Firma Positive Energie GmbH Daniel Küblböck große Gewinne erzielen. Er investierte Einnahmen seiner Albumverkäufe in den Kauf einer Solaranlage, was ihn reich machte. Zuletzt war Daniel Küblböck mit neuem Look  an einer Schauspielschule, die er 2018 abschließen sollte.

Daniel Küblböck: Adoption

Zu seinem verrückten Leben passte auch sehr merkwürdige Entscheidung im Jahr 2011: Daniel Küblböcks Adoption durch die Immobilien-Millionärin Kerstin Elisabeth Kaiser.

Die Entscheidung begründete er im Interview mit „Bunte“: „Sie hatte mein Herz berührt, ich ihres. Wir sind seelenverwandt.“. Seitdem heißt er auch Daniel Kaiser-Küblböck.

Daniel Küblböcks Verschwinden 2018

Im Herbst 2018 nahm Daniel Küblböcks Leben eine dramatische Wende. Er soll von Bord eines Kreuzfahrtschiffs gesprungen sein. Zuvor legte er sich einen zweiten Instagram-Account als Frau an, die jedoch eine starke Gemeinsamkeit mit dem Theaterstück seiner Schauspielschule aufwies. Die Suche nach dem Sänger wurde eingestellt, Überlebenschancen gibt es keine.