Star-Profil

Anne Hathaway

Anne Hathaways Filme zeigen die besondere Wandlungsfähigkeit der schönen Schauspielerin, die für ihre Rolle in „Les Misérables“ 2012 den Oscar bekam. Privat ist Anne Hathaway mit Mann Adam Shulman glücklich verheiratet.

Anne Hathaway wusste früh, dass sie als Schauspielerin arbeiten möchte. Sie studierte an US-Elitehochschulen das Kunstwerk und wurde bereits während ihres Studiums mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Erste öffentliche Erfolge hatte sie mit der Serie „Sechs unter einem Dach“.

Anne Hathaways Filme

Der große Durchbruch war für Anne Hathaway der Film „Plötzlich Prinzessin“, der 2001 erschien. Auch die Fortsetzung 2004 hatte großen Erfolg. Im Anschluss bewies Anne in „Brokeback Mountain“ 2005 ihr Repertoire als ernstzunehmende Schauspielerin, sie spielte an der Seite von Jake Gyllenhaal und Heath Ledger.

Die Hit-Komödie „Der Teufel trägt Prada“ mit Meryl Streep und Emily Blunt  2005 sorgte dafür, dass Anne Hathaway endgültig zur ganz großen Liga gehörte. Das Drama „Rachels Hochzeit“ verschaffte ihr eine erste Nominierung für den Oscar, den sie 2013 für „Les Misérables“ auch gewann. Für den Film hatte Anne ordentlich abgenommen: 11 Kilo verlor die eh schon schlanke Beauty.

Anne Hathaway: Mann und Kind

Nachdem die beliebte Schauspielerin in der Vergangenheit unter anderem mit dem Geschäftsmann Raffaelo Follieri liiert war, heiratete Anne Hathaway Mann Adam Shulman im Jahr 2012. Mit ihm hat sie den Sohn Jonathan Rosebanks Shulman, der im März 2016 geboren wurde.

Die schwangere Anne Hathaway mit ihrem Mann Adam

Witziges Wissen:

  • Anne Hathaway ist Unterstützerin der LGBT-Community, nachdem sich ihr Bruder als schwul outete. Sie trat aufgrund der kruden Ansichten der Kirche bezüglich Homosexualität sogar aus.
  • Anne Hathaway ist nach William Shakespeares Frau benannt.
  • Anne Hathaway ist berühmte Vegetarierin.