• Home
  • Stars
  • Die meistgehassten Stars, die eigentlich ziemlich nett sind
4. November 2020 - 21:04 Uhr / Sarah Gaspers

Einige Stars sind in der Öffentlichkeit unbeliebter als andere. Manche der prominenten Persönlichkeiten werden für ihre verbalen Ausrutscher oder ihre skandalträchtigen Fehltritte sogar regelrecht gehasst.

Unter den meistgehassten Hollywood-Stars finden sich jedoch auch einige Promis, die keine Schuld trifft. Oftmals wurde in diesen Fällen Gerüchte weitergetragen und die Promis nach ihrem Ruf beurteilt. Allerdings merkt man schnell, dass diese Promis eigentlich ganz nett sind. 

Viele Stars mit einem schlechten Ruf engagieren sich sehr für ihre Mitmenschen oder ihre Umwelt. Außerdem sind sie auch oft bei ihren Co-Stars beliebt.

Stars, die gehasst werden, obwohl sie ganz nett sind

Aus dem ehemals süßen und unschuldigen Teenie-Schwarm Justin Bieber ist ein echter Bad Boy geworden. Durch Skandale, wie beispielsweise ein illegales Autorennen, geriet der Sänger in den letzten Jahren vermehrt in die Schlagzeilen, dies sorgte bei vielen Fans für Unmut.

Doch der Popstar hat auch eine ganz andere Seite: Im Jahr 2011 überraschte er einen kleinen Bieber-Fan, der an Krebs erkrankt war. Er verbrachte einen ganzen Tag mit dem kleinen Mädchen, um der Erkrankten eine Freude zu bereiten.

Zudem unterstützt er verschiedene Organisationen wie PETA, die GRAMMY Foundation und die Alzheimer's Association. Weitere Promis, die gehasst werden, die aber eigentlich viel Gutes tun, zeigen wir euch in der Bildergalerie.

4. November 2020 - 21:04 Uhr / Sarah Gaspers

Einige Stars sind in der Öffentlichkeit unbeliebter als andere. Manche der prominenten Persönlichkeiten werden für ihre verbalen Ausrutscher oder ihre skandalträchtigen Fehltritte sogar regelrecht gehasst.

Unter den meistgehassten Hollywood-Stars finden sich jedoch auch einige Promis, die keine Schuld trifft. Oftmals wurde in diesen Fällen Gerüchte weitergetragen und die Promis nach ihrem Ruf beurteilt. Allerdings merkt man schnell, dass diese Promis eigentlich ganz nett sind. 

Viele Stars mit einem schlechten Ruf engagieren sich sehr für ihre Mitmenschen oder ihre Umwelt. Außerdem sind sie auch oft bei ihren Co-Stars beliebt.

Stars, die gehasst werden, obwohl sie ganz nett sind

Aus dem ehemals süßen und unschuldigen Teenie-Schwarm Justin Bieber ist ein echter Bad Boy geworden. Durch Skandale, wie beispielsweise ein illegales Autorennen, geriet der Sänger in den letzten Jahren vermehrt in die Schlagzeilen, dies sorgte bei vielen Fans für Unmut.

Doch der Popstar hat auch eine ganz andere Seite: Im Jahr 2011 überraschte er einen kleinen Bieber-Fan, der an Krebs erkrankt war. Er verbrachte einen ganzen Tag mit dem kleinen Mädchen, um der Erkrankten eine Freude zu bereiten.

Zudem unterstützt er verschiedene Organisationen wie PETA, die GRAMMY Foundation und die Alzheimer's Association. Weitere Promis, die gehasst werden, die aber eigentlich viel Gutes tun, zeigen wir euch in der Bildergalerie.