• Home
  • Stars
  • 11 Serien-Stars, die ihre Rollen total gehasst haben
27. November 2020 - 21:04 Uhr /

Für Schauspieler kann eine Serienrolle oft ein hilfreiches Sprungbrett sein oder jahrelang andauernden Erfolg bringen. Doch nicht jeder Star mag seinen Charakter in den TV-Shows. So manch ein Promi wurde sogar aus seiner Serie geschmissen, weil er seine Rolle gehasst hat.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass Sarah Jessica Parker ihre Rolle in „Sex and the City“ „kindisch“ fand oder dass Blake Lively froh war, nicht mehr bei „Gossip Girl“ mitzuwirken? Auch Katherine Heigls Probleme mit ihrer Rolle in „Grey's Anatomy“ sind bekannt. Sie schlug sogar einen Emmy für ihre Darstellung von Ärztin „Izzy“ aus.

Serien-Stars, die ihre Rollen hassten

Heute spielt Mandy Patinkin erfolgreich „Saul Berenson“ in der Serie „Homeland“. Zuvor war der beliebte Schauspieler in „Criminal Minds“ zu sehen - als Profiler „Jason Gideon“.

Über diesen zwar erfolgreichen, aber unglücklichen Auftritt sagte Mandy Patinkin einst gegenüber dem „New York Magazine“: „Dass ich mich dazu entschied, ‚Criminal Minds‘ überhaupt zu machen, war mein größter Fehler, den ich je in der Öffentlichkeit gemacht habe. (...) Es war zerstörerisch für meine Seele und meine Persönlichkeit. Danach habe ich nicht gedacht, dass ich jemals wieder im Fernsehen arbeiten können würde.“

Mandy Patinkin bekannt aus „Criminal Minds“ und „Homeland“

27. November 2020 - 21:04 Uhr /

Für Schauspieler kann eine Serienrolle oft ein hilfreiches Sprungbrett sein oder jahrelang andauernden Erfolg bringen. Doch nicht jeder Star mag seinen Charakter in den TV-Shows. So manch ein Promi wurde sogar aus seiner Serie geschmissen, weil er seine Rolle gehasst hat.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass Sarah Jessica Parker ihre Rolle in „Sex and the City“ „kindisch“ fand oder dass Blake Lively froh war, nicht mehr bei „Gossip Girl“ mitzuwirken? Auch Katherine Heigls Probleme mit ihrer Rolle in „Grey's Anatomy“ sind bekannt. Sie schlug sogar einen Emmy für ihre Darstellung von Ärztin „Izzy“ aus.

Serien-Stars, die ihre Rollen hassten

Heute spielt Mandy Patinkin erfolgreich „Saul Berenson“ in der Serie „Homeland“. Zuvor war der beliebte Schauspieler in „Criminal Minds“ zu sehen - als Profiler „Jason Gideon“.

Über diesen zwar erfolgreichen, aber unglücklichen Auftritt sagte Mandy Patinkin einst gegenüber dem „New York Magazine“: „Dass ich mich dazu entschied, ‚Criminal Minds‘ überhaupt zu machen, war mein größter Fehler, den ich je in der Öffentlichkeit gemacht habe. (...) Es war zerstörerisch für meine Seele und meine Persönlichkeit. Danach habe ich nicht gedacht, dass ich jemals wieder im Fernsehen arbeiten können würde.“

Mandy Patinkin bekannt aus „Criminal Minds“ und „Homeland“