• Home
  • Royals
  • Nach Besuch in UK: Donald Trump spricht über Königin Elisabeth II.

Nach Besuch in UK: Donald Trump spricht über Königin Elisabeth II.

Donald Trump erzählt von seinem Treffen mit Königin Elisabeth II

Ende gut, alles gut? Trotz der Proteste, die gegen ihn in London stattfanden, findet Donald Trump nach seiner Abreise nur positive Worte, als er in Frankreich von seiner Visite bei den britischen Royals berichtet. Vor allem die Queen scheint es dem US-Präsidenten angetan zu haben.

Donald Trump (72) und seine Frau Melania (49) haben nach drei Tagen Staatsbesuch Großbritannien wieder verlassen. Sie sind weiter nach Frankreich gereist, um dort Gespräche mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron (41) zu führen.

Über seinen Trip in das Vereinigte Königreich sagt Donald Trump dort nun auch, dass es eine sehr schöne Zeit gewesen sei und fügt hinzu: „Vor allem so viel Zeit mit der Queen zu verbringen, war großartig. Ich denke, dass sie eine unglaubliche Dame ist.“

Königin Elisabeth II. trug beim Empfang von Donald Trump die sogenannte Burmese Ruby Tiara

Königin Elisabeth II. trug beim Empfang von Donald Trump die sogenannte Burmese Ruby Tiara

Donald Trump schwärmt von Königin Elisabeth II.

Während von der Öffentlichkeit vor allem Donald Trumps Fauxpas, wie eine fehlende Verbeugung vor der Queen, wahrgenommen wurden, scheint der US-Präsident sein Treffen mit Königin Elisabeth II. (93) als durchwegs positiv empfunden zu haben:

„Ich habe das Gefühl, dass ich sie so gut kenne und sie kennt mich nun sicherlich auch sehr gut, wir haben eine sehr gute Beziehung zueinander, auch mit dem Vereinigten Königreich,“ schwärmt er von der Queen.

Ganz professionell empfängt Queen Elizabeth US-Präsident Trump - doch ihre Tiara spricht Bände

Ganz professionell empfängt Queen Elizabeth US-Präsident Trump - doch ihre Tiara spricht Bände

Auch im Hinblick auf die politischen Umbrüche in Großbritannien habe es Donald Trump „sehr interessant“ gefunden, mit der Queen zu reden und „so viele Stunden“ mit ihr verbracht zu haben.

So verlief der Abschied von Donald Trump von der Queen

Nachdem die Trumps unter anderem gemeinsam mit den britischen Royals in Frack und Abendkleid diniert hatten, sagte der Präsident beim Abschied von der Queen: „Es war eine großartige Ehre, bei Ihnen zu sein“ und Königin Elisabeth ließ ihn wissen: „Ich hoffe, Sie kommen bald wieder in dieses Land.“

Es sind versöhnliche Worte sowohl von Königin Elisabeth, die ihre Meinung von Donald Trump mit ihrer Schmuckauswahl andeutete, als auch von dem 72-Jährigen selbst. Dieser sorgte bereits vor seiner Ankunft in Großbritannien für negative Schlagzeilen, indem er Herzogin Meghan (37) als „fies“ betitelte.

Donald Trump, Königin Elisabeth II., Melania Trump, Prinz Charles, Herzogin Camilla beim Staatsbankett der Queen

Donald Trump, Königin Elisabeth II., Melania Trump, Prinz Charles, Herzogin Camilla beim Staatsbankett der Queen