• Home
  • Royals
  • Hört ihre süßen Stimmen: George, Charlotte und Louis interviewen David Attenborough

Hört ihre süßen Stimmen: George, Charlotte und Louis interviewen David Attenborough

Prinz William, Herzogin Kate, Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis
4. Oktober 2020 - 10:28 Uhr / Franziska Heidenreiter

Meistens übernehmen Mama Kate und Papa William das Reden. Doch einer hat ganz offensichtlich das Interesse des berühmtesten Nachwuchses der Briten-Royals geweckt: Mit dem Tierfilmer David Attenborough, der ihnen bereits vergangene Woche einen Besuch im Kensington Palast abstattete, sprachen George, Charlotte und Louis nun noch einmal höchstpersönlich in einem Video-Chat.

Zum Glück teilen die Cambridges gerne besondere Momente ihres Familienlebens auf Instagram. So dürfen wir nun auch erstmals klar und deutlich die süßen Stimmen von Prinz George (7), Prinzessin Charlotte (5) und Prinz Louis (2) hören, als sie David Attenborough (94) per Videoschalte ein paar interessierte Fragen stellen.

Beeindruckend: George, Charlotte und Louis zeigen Interesse für die Natur

Auf ihre drei Kids können Prinz William (38) und Herzogin Kate (38) wirklich stolz sein. George, Charlotte und der kleine Louis schmelzen mit ihren niedlichen Stimmen nicht nur die Herzen der Royals-Fans, sondern begeistern auch mit ihrem Interesse an Tieren und der Umwelt.

Prinz George startete als Ältester gleich mit einer ernsten und nachdenklichen Frage in das Gespräch mit Attenborough: „Welches Tier, denken Sie, wird als nächstes aussterben?“ Der Naturforscher antwortete, dass man viel dagegen tun könne, damit keine Art mehr ausstirbt.

Prinz George hat eine ernste Frage für David Attenborough

Am vergangenen Wochenende, als David Attenborough höchstpersönlich bei der royalen Familie vorbeischaute, zeigte sich auch bereits vor allem George begeistert von dem bekannten Naturforscher. Der Siebenjährige erhielt sogar ein besonderes Geschenk von ihm: Einen 23 Millionen Jahre alten Hai-Zahn eines ausgestorbenen Megalodons. Seine jetzige Frage nach dem Aussterben von Tieren kam also nicht von ungefähr.

Auch von Attenboroghs kürzlichen Besuch im Kensington Palast teilten Herzogin Kate und Prinz William Fotos auf Instagram.

Prinzessin Charlotte hat eine Vorliebe für Spinnen

Nach Attenboroughs ausführlichen Antwort auf Georges Frage war die etwas schüchterne wirkende Prinzessin Charlotte an der Reihe. „Ich mag Spinnen. Mögen Sie auch Spinnen?“, lautete die ehrliche Frage der Fünfjährigen. Die Antwort war, dass er Spinnen liebe und sich freue, dass sich auch Charlotte für sie begeistere.

Anlass der neuen persönlichen und virtuellen Treffen des Tierfilmers mit der königlichen Familie ist übrigens dessen neue Dokumentation „David Attenborough: A Life On Our Planet“. Ein Film, den bestimmt auch die Natur-interessierten Cambridge-Kids mit Spannung verfolgt haben.

Zu guter Letzt bewies auch der erst zweijährige Prinz Louis, dass er schon Prominente interviewen kann und stellte seine eigene Frage: „Welches Tier mögen Sie?“ Auf den an Niedlichkeit nicht zu überbietenden Prinz antwortete der Naturforscher, dass es Affen seien, weil sie so „spaßig sind“.