• Königin Elisabeth II. ist tot
  • Sie hat während ihrer Regentschaft viel erlebt
  • Hier sind die Stationen

Königin Elisabeth II ist tot. Sie ist am Donnerstag, den 8. September 2022 von uns gegangen, wie der Buckingham Palast bekannt gab. Wir blicken zurück auf ihr Leben.

Am 21. April 1926 wurde Elizabeth Alexandra Mary als ältestes Kind von König Georg VI., damals noch Prinz Albert, und Königin Elisabeth geboren. Während des Zweiten Weltkriegs arbeitete sie als Lastwagenfahrerin beim militärischen Hilfsdienst.

1947 heiratete die Queen Philip Mountbatten

Am 20. November 1947 heiratete die damalige Kronprinzessin den Marineoffizier Philip Mountbatten. Ein Jahr später kam das erste Kind des royalen Paares auf die Welt: Prinz Charles, ihr zukünftiger Thronfolger. Mit Prinzessin Anne bekam Elisabeth 1950 ihre erste und einzige Tochter. Prinz Andrew und Prinz Edward folgten in den Sechzigern.

Pinterest
Queen Elisabeth und Prinz Philip nach ihrer Verlobung

Am 6. Februar 1952 starb ihr Vater Georg VI. und die Kronprinzessin wurde mit Mitte 20 zur Königin ausgerufen. Ein Jahr später folgte die prunkvolle Krönung in der Westminster Abbey.

Umgang mit Lady Dianas Tod brachte Kritik fürs britische Königshaus

1981 heiratete der Thronfolger Prinz Charles Lady Diana. Die beiden bekamen zwei Söhne, William und Harry. Die Ehe scheiterte jedoch und 1997 starb Diana bei einem Autounfall. Dianas Tod brachte viel Kritik für das Königshaus mit sich, besonders Königin Elisabeths Rückzug nach dem Tod ihrer ehemaligen Schwiegertochter wurde von der Öffentlichkeit nicht gut aufgenommen.

Fünf Jahre nach Lady Diana starb auch Elisabeths Mutter, Queen Mum. 2007 feierten Elisabeth und Philip ihre diamantene Hochzeit. Philip, der sich seit der Hochzeit mit der Queen stark im Königshaus engagierte, trat 2017 seinen Ruhestand an. Der Prinz verstarb 2021 im Alter von 99 Jahren.

Pinterest
Die Königin und Prinz Philip in Halifax, Kanada

2012 feierte Elisabeth ihr diamantenes Thronjubiläum und überholte drei Jahre später ihre Ururgroßmutter Victoria, die bis dahin die am längsten dienende britische Monarchin war. 2022 folgte das Platin-Jubiläum, das in Großbritannien groß gefeiert wurde. 

Daraufhin machte die Queen vor allem mit ihrer Gesundheit Schlagzeilen. Schließlich berichtete der Buckingham Palast selbst am 8. September, dass es der Monarchin nicht gut ginge. 

Jetzt ist die Königin verstorben. Sie hinterlässt vier Kinder, acht Enkel und zwölf Urenkel.

Auch interessant: