• Home
  • Royals
  • 19 spannende Fakten über Lady Diana

19 spannende Fakten über Lady Diana

Lady Diana im Jahr 1996 in Sydney
21. März 2020 - 12:57 Uhr / Franziska Heidenreiter

Wusstet ihr, dass Lady Diana eine entfernte Verwandte von Prinz Charles war? Damals wie heute begeistert Royals-Fans alles rund um die Königin der Herzen. Hier sind 19 interessante Fakten über sie, die ihr bestimmt noch nicht alle kanntet.

Die 1997 verstorbene Lady Diana (†36) vereinte uralten Adel und modernen Lifestyle wie keine andere. Dies wird auch deutlich beim Blick auf diese Fakten bezüglich ihrer Herkunft und ihres Lebens im britischen Königshaus:

  1. Diana stammte aus dem Adelsgeschlecht der Spencers, deren Anwesen Althorp Park seit über 500 Jahren in Familienbesitz ist.
  2. Mit dem früheren britischen Premierminister Sir Winston Churchill war Diana ebenso entfernt verwandt wie mit George Washington, dem ersten Präsidenten der USA.
  3. Selbst Dianas große Liebe Prinz Charles war ein weit entfernter Cousin von ihr. Die beiden teilten sich einen berüchtigten Urahn, König Heinrich VIII. von England.
    Das königliche Paar Prinz Charles und Lady Diana
  4. Diana wurde mit ihren Geschwistern in einer Patchwork-Familie groß. Ihre Eltern ließen sich nach turbulenten Ehejahren scheiden, als sie sieben Jahre alt war, bald danach heirateten beide neu.
  5. Dianas Stiefgroßmutter war die exzentrische Schriftstellerin Barbara Cartland, bekannt für ihre pinkfarbenen Roben und unzählige kitschige Adelsromane.
  6. Eines der größten Geheimnisse über die Königin der Herzen ist, dass sie keinen Schulabschluss hatte. Das war jedoch für die damalige Zeit und in Anbetracht ihrer Herkunft nicht weiter schlimm.
  7. Als Mädchen träumte sie von einer Karriere als Ballerina, doch mit 1,78 Meter wurde sie zu groß dafür, was sie sehr bedauerte.
  8. Diana kannte Charles bereits mit 16 Jahren, allerdings war er damals mit ihrer älteren Schwester Sarah liiert.
  9. Plötzlich sollte es wohl schnell gehen: Charles und Diana trafen sich nur ungefähr zwölfmal, bis er um ihre Hand anhielt. Vor der Hochzeit waren sie nur fünf Monate verlobt. 
    Lady Diana Hochzeitskleid Brautkleid Prinz Charles
    Prinz Charles und Lady Diana bei ihrer Hochzeit
  10. Als blutjunge Braut im Alter von gerade einmal 20 Jahren trat Diana mit Prinz Charles am 29. Juli 1981 vor den Altar der St. Paul's Cathedral. Rund 750 Millionen Menschen verfolgten die TV-Übertragung der Trauung weltweit.
  11. Vor ihrer Hochzeit war Diana berufstätig. Sie arbeitete unter anderem als Nanny und Kindergärtnerin.
  12. Genau genommen war sie gar keine Prinzessin, sondern eine Fürstin. Prinzessin kann man nur durch Geburt sein oder man bekommt den Titel vom jeweiligen Monarchen verliehen.
  13. Diana liebte die Songs der schwedischen Band ABBA.
  14. Ihre beiden Kinder brachte sie nicht zu Hause zur Welt, wie es bei den Windsors üblich war, sondern im renommierten St. Mary's Hospital. Damit war William der erste Thronfolger Englands, der nicht im Palast geboren wurde.
    Prinz Charles und Lady Diana bei der Geburt von Prinz Harry
    Prinz Charles und Lady Diana bei der Geburt von Prinz Harry
  15. Die Mutter von Prinz William und Prinz Harry litt an Bulimie und Depressionen. Dies offenbarte sie in Zusammenarbeit mit dem Journalisten Andrew Morton in dessen Buch „Diana – Ihre wahre Geschichte“.
  16. Lady Di hatte selbst ein überaus mitfühlendes Herz. Sie engagierte sich mit Leidenschaft für wohltätige Zwecke, kämpfte gegen den Einsatz von Landminen und setzte sich im Kampf gegen AIDS ein.
  17. Mit Stars wie Elton John, George Michael und Liza Minelli war Diana gut befreundet.
  18. Auch Hollywood liebte die Prinzessin: Goldie Hawn und Kurt Russell luden sie auf ihre abgelegene Ranch nach Colorado ein. Dort verbrachte Diana mit ihren Söhnen eine unbeschwerte Zeit, fern von der Hetzjagd der Paparazzi.
  19. Nach ihrem tragischen Unfalltod am 31. August 1997 fand Diana ihre letzte Ruhestätte auf einer kleinen Insel im See des Anwesens ihrer Familie.