Mit seiner Teilnahme bei „Let's Dance“ 2019 stellt sich Benjamin Piwko (39) einer besonders harten Herausforderung. Seit er acht Monate alt ist, ist er nämlich gehörlos.

Trotzdem kämpft er sich Woche für Woche durch die Show und ist inzwischen unter den letzten acht Kandidaten. Benjamin Piwko hat somit eine reelle Chance auf den Sieg bei der RTL-Show.

„Let's Dance“ 2019: Kandidat Benjamin Piwko hat sich verletzt

In „Let's Dance“-Folge 6 kam es jedoch zu einem Unfall: Benjamin Piwko hat sich während der Live-Sendung bei einer Rolle verletzt und war bei der finalen Entscheidung nicht dabei.

Kurz nach der Show hieß es, seine zugezogene ISG-Blockade am Kreuzbein-Darmbein-Gelenk sei wieder weg. Hierbei verkanten sich Gelenkflächen des Gelenks.

Nun berichtet „RTL.de“, dass seine Verletzung doch schlimmer sei, als zunächst angenommen. Kann Benjamin diese Woche überhaupt mittanzen? Ein Produzent der Show geht zwar davon aus. Eine endgültige Entscheidung soll jedoch erst in den kommenden Tagen getroffen werden.

„Let's Dance“ 2019: So lernt Benjamin Piwko die Tänze

Benjamin Piwko muss sich bei „Let's Dance“ genau auf seine Augen verlassen können, um die Tänze zu erlernen„Ich muss genau beobachten und dem folgen, was meine Tänzerin vormacht“, erklärt Benjamin Piwko RTL. Hilfreich ist zudem, dass er durch die starken Bässe die Musik fühlen kann.

Benjamin Piwko verlor mit acht Monaten sein Gehör, dennoch hat er gelernt, zu sprechen. Ansonsten kommunizieren Benjamin Piwko und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson dank einiger Tricks.