• Home
  • TV & Film
  • „Let’s Dance“: So lernt Benjamin Piwko die Tänze

„Let’s Dance“: So lernt Benjamin Piwko die Tänze

Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson bei „Let's Dance“
28. März 2019 - 19:01 Uhr / Andreas Biller

Mit seiner Teilnahme bei „Let's Dance“ stellt sich Benjamin Piwko einer besonders harten Herausforderung. Seit er acht Monate alt ist, ist er nämlich gehörlos. Trotzdem kann er die Tänze erlernen. Wie er das macht, erklären wir euch hier.

Benjamin Piwko (38) und Isabel Edvardsson (36) sind bei „Let's Dance“ 2019 heiße Kandidaten für das „Let's Dance“-Finale. Die beiden kommen nicht nur beim Publikum gut an, sondern sind auch bei Joachim Llambi Favoriten - obwohl Benjamin gehörlos ist. Wie er die Tänze erlernt, hat er RTL erklärt.

Benjamin Piwko und Isabel Edvardsson tanzen gemeinsam bei „Let's Dance“ 2019

Benjamin Piwko bei „Let's Dance“: Das hilft ihm beim Training

Benjamin Piwko muss sich bei „Let's Dance“ genau auf seine Augen verlassen können: „Ich muss genau beobachten und dem folgen, was meine Tänzerin vormacht“, erklärt Benjamin Piwko RTL. Hilfreich ist zudem, dass er durch die starken Bässe die Musik fühlen kann. 

In der Show kann das aber überwältigend sein. „Beim Training letzte Woche war es für mich einfacher. Jetzt waren hier so viele Menschen und dazu noch die ganzen Lichter – das ist sehr irritierend für die Augen. Ich habe wirklich einen Augen-Muskelkater, weil das so anstrengend ist“, erklärte Benjamin Piwko nach der ersten „Let's Dance“-Show der „Bild“. 

Was Benjamin Piwko außerdem beim „Let's Dance“-Training hilft, verraten wir euch im Video.