• Home
  • TV & Film
  • „Tatsächlich... Liebe“: Das wurde aus den Darstellern
26. Dezember 2020 - 17:33 Uhr /

„Tatsächlich... Liebe“ ist einer der beliebtesten Weihnachtsfilme aller Zeiten. In dem Klassiker von 2003 spielt eine Menge an Superstars mit, die auch danach noch erfolgreich als Schauspieler arbeiten.  In dem Film geht es um mehrere Protagonisten, die in verschiedenen Episoden ihre Geschichten bis zum Weihnachtsfest erzählen. Was die „Tatsächlich... Liebe“-Stars heute machen und wie sie aussehen, zeigt die Galerie.

Die „Tatsächlich... Liebe“-Stars heute

Ein Handlungsstrang erzählt von „Jamie“: Er ist ein unglücklicher, betrogener Schriftsteller, der wie jedes Jahr im Winter nach Südfrankreich fährt, um dort an seinem Buch zu arbeiten. Dabei verliebt er sich in seine Haushälterin „Aurelia“.

Zwar haben die beiden Sprachbarrieren, trotzdem entwickeln sich Gefühle zwischen den zwei Fremden. Am Ende der Reise küsst „Aurelia“ „Jamie“, der anfangs nicht weiß, wie er damit umgehen soll. Er fliegt zurück nach England. Der Charakter wurde von Colin Firth dargestellt, der nach „Tatsächlich... Liebe“ für einige weitere Kracher sorgte.

Colin Firth spielte seither in vielen bekannten Filmen mit, darunter „1917“, „Eine zauberhafte Nanny“, „Mamma Mia!“ und „The King's Speech - Die Rede des Königs“. Für letzteren bekam er 2011 den Goldjungen als Bester Hauptdarsteller. In der Filmbiografie stellt er König George VI. dar, der stark stottert.

26. Dezember 2020 - 17:33 Uhr /

„Tatsächlich... Liebe“ ist einer der beliebtesten Weihnachtsfilme aller Zeiten. In dem Klassiker von 2003 spielt eine Menge an Superstars mit, die auch danach noch erfolgreich als Schauspieler arbeiten.  In dem Film geht es um mehrere Protagonisten, die in verschiedenen Episoden ihre Geschichten bis zum Weihnachtsfest erzählen. Was die „Tatsächlich... Liebe“-Stars heute machen und wie sie aussehen, zeigt die Galerie.

Die „Tatsächlich... Liebe“-Stars heute

Ein Handlungsstrang erzählt von „Jamie“: Er ist ein unglücklicher, betrogener Schriftsteller, der wie jedes Jahr im Winter nach Südfrankreich fährt, um dort an seinem Buch zu arbeiten. Dabei verliebt er sich in seine Haushälterin „Aurelia“.

Zwar haben die beiden Sprachbarrieren, trotzdem entwickeln sich Gefühle zwischen den zwei Fremden. Am Ende der Reise küsst „Aurelia“ „Jamie“, der anfangs nicht weiß, wie er damit umgehen soll. Er fliegt zurück nach England. Der Charakter wurde von Colin Firth dargestellt, der nach „Tatsächlich... Liebe“ für einige weitere Kracher sorgte.

Colin Firth spielte seither in vielen bekannten Filmen mit, darunter „1917“, „Eine zauberhafte Nanny“, „Mamma Mia!“ und „The King's Speech - Die Rede des Königs“. Für letzteren bekam er 2011 den Goldjungen als Bester Hauptdarsteller. In der Filmbiografie stellt er König George VI. dar, der stark stottert.