• Home
  • TV & Film
  • NCIS-„Ziva“-Rückkehr: Waren die Produzenten zum Comeback gezwungen?

NCIS-„Ziva“-Rückkehr: Waren die Produzenten zum Comeback gezwungen?

Coté de Pablo

11. Juli 2019 - 12:01 Uhr / Nadine Miller

Coté de Pablo war in der Serie NCIS als Agetin „Ziva“ zu sehen. In der elften Staffel verließ Coté de Pablo „Navy CIS“, nun kehrt die Schauspielerin zur Crime-Serie zurück. Doch wie kam es eigentlich zur Rückkehr?

Fans von NCIS waren entsetzt, als Agentin „Ziva“ in der elften Staffel den Serientod starb und Coté de Pablo (39) bei der Serie ausstieg. Zum Glück dürfen sich NCIS-Anhänger nun auf eine Rückkehr freuen: Die Schauspielerin ist seit dem Finale der 16. Staffel wieder dabei, für wie lange ist derzeit aber noch nicht bekannt.

Doch wie kam es überhaupt zur Rückkehr? Diese Frage dürften sich noch einige Fans stellen. Schließlich erklärte Coté de Pablo 2016 bereits den wahren Grund, weshalb sie aus der Serie ausgestiegen sei: Ihr Charakter sei nicht nach ihren Vorstellungen behandelt worden. „Bis jemand wirklich eine fantastische Storyline für ,Ziva’ schreibt, komme ich nicht zurück.“ 

NCIS: Waren die Macher zum „Ziva“-Comeback gezwungen?

Das US-Portal „Showbiz CheatSheet“ scheint eine Erklärung auf diese Frage gefunden zu haben. Sie sind der Meinung, die Macher der Show hätten sich gezwungen gefühlt, Agentin „Ziva“ zurückzuholen. Aufgrund immer weiter sinkender Quoten in den USA und dem Ausstieg von Fanliebling Pauley Perrette (50) habe man sich etwas einfallen lassen müssen.

Wie „TV Series Finale“ berichtet, schauten in der 16. Staffel pro Folge im Durchschnitt nur noch 12.101 Millionen Zuschauer zu – in der 14. Staffel waren es hingegen noch 14.619 Millionen Zuschauer.

Da sei eine Rückkehr von Coté de Pablo, die bei Fans beliebt ist, gerade recht gewesen. Bösen Behauptungen zum Trotz – dieser Aspekt könnte zutreffen. Denn Twitter explodierte, als „Ziva“ im Finale der 16. Staffel plötzlich bei „Gibbs“ (Mark Harmon, 67) auftauchte und die Serie trendete in den sozialen Medien wie lange nicht mehr.

NCIS: Schauspieler wurden wegen „Zivas“ Rückkehr ausgetrickst

Um „Zivas“ Rückkehr möglichst lange geheimhalten zu können, wurden die Schauspieler der Show ausgetrickst. Sogar ein falsches Ende wurde gedreht, um die Stars und die Crew auf eine falsche Fährte zu locken.

Als die Folge dann im Fernsehen ausgestrahlt wurde, war „Zivas“ Rückkehr für die Darsteller ebenfalls eine große Überraschung. Nicht nur Rocky Carroll (56), auch Coté de Pablos Schauspielkollege Wilmer Valderrama freut sich auf ihre Rückkehr. Auf Twitter schrieb er: „Willkommen Zuhause, ,Ziva’“.

Auch die Fans dürften sich auf die Rückkehr von Coté de Pablo freuen – egal unter welchen Umständen ihr Comeback wirklich zustande kam.