• Home
  • TV & Film
  • NCIS: Coté de Pablo verrät wahren Grund für damaligen Ausstieg

NCIS: Coté de Pablo verrät wahren Grund für damaligen Ausstieg

Schauspielerin Coté de Pablo ist bei der neuen NCIS-Staffel dabei

In der elften Staffel verließ Coté de Pablo NCIS, nun kehrt die Schauspielerin zur Crime-Serie zurück. Schon vor drei Jahren verriet Coté, weshalb sie eigentlich wirklich bei NCIS ausgestiegen ist und in welchem Fall sie zurückkehren würde.  

Fans von NCIS waren entsetzt, als Agentin „Ziva“ in der elften Staffel den Serientod starb und Coté de Pablo bei NCIS ausstieg. In einem Panel am Babson College erklärte Coté 2016, welche Gründe zu dieser Entscheidung geführt haben.  

Coté de Pablo spricht über „Zivas“ NCIS-Ausstieg

„Das Drehbuch war einfach nicht gut genug. Deshalb habe ich mich dazu entschieden. Ich liebe die Figur und ich habe acht Jahre damit verbracht, diese Figur zu formen. Ich war einfach der Meinung, dass sie nicht mit dem nötigen Respekt behandelt wurde. […] ,Ziva’ sollte wieder nach Israel zurückkehren und zu einer tragischen und unglücklichen Frau werden“, verriet die Schauspielerin.  

Coté de Pablo stand schon mit Rocky Carroll und Mark Harmon bei NCIS vor der Kamera

Ein Comeback konnte sie sich auch 2016 schon vorstellen, allerdings unter einer Bedingung: „Bis jemand wirklich eine fantastische Storyline für ,Ziva’ schreibt, komme ich nicht zurück.“ 

Den Ausstiegsgrund des NCIS-Stars können wohl viele Fans verstehen, dennoch freuen sich die Anhänger der Show, ihren Liebling nun wieder bei sich zu haben. Seit dem Finale der 16. Staffel von NCIS ist Coté de Pablo alias „Ziva“ wieder dabei, für wie lange ist derzeit noch nicht bekannt.  

Um „Zivas“ Rückkehr möglichst lange geheimhalten zu können, wurden die Schauspieler der Show ausgetrickst. Sogar ein falsches Ende wurde gedreht, um die Stars und die Crew auf eine falsche Fährte zu locken.