• Home
  • TV & Film
  • „Zivas“ NCIS-Comeback: So wurden die Schauspieler ausgetrickst

„Zivas“ NCIS-Comeback: So wurden die Schauspieler ausgetrickst

Coté de Pablo stand schon mit Rocky Carroll und Mark Harmon bei NCIS vor der Kamera

1. Juli 2019 - 13:32 Uhr / Tina Männling

„Zivas“ Comeback zu NCIS überraschte im Finale der 16. Staffel nicht nur die Fans, sondern auch die meisten Schauspieler der Serie. „Leon Vance“-Darsteller Rocky Carroll erklärt nun, wie die Rückkehr von „Ziva“ geheim bleiben konnte.  

Fans der Crime-Serie NCIS waren überglücklich, als Agentin „Ziva“ im Finale der 16. Staffel zur Serie zurückkehrte. Bis zur Ausstrahlung der Folge wusste niemand, dass Schauspielerin Coté de Pablo (39) zu NCIS zurückkommen würde. Um dieses Geheimnis zu bewahren, trafen die Produzenten extreme Maßnahmen.  

Rocky Carroll spricht über „Zivas“ NCIS-Comeback

In der Sendung „The Talk“ erklärt Rocky Carroll (55), der als „Director Leon Vance“ bei NCIS zu sehen ist, dass nicht einmal der Cast von „Zivas“ Rückkehr wusste. „In meiner Zeit im Schauspielbusiness habe ich gelernt, dass die meisten Spoiler vor der Ausstrahlung vom Set kommen. Die Produzenten haben eine geniale Maßnahme getroffen, sie haben ein falsches Ende gedreht.“ 

Cote de Pablo spielte „Ziva David"

Mit diesem Ende wurden die Stars und die Crew von NCIS auf eine falsche Fährte gelockt. „Wir haben eine Szene gedreht, die gar nicht ausgestrahlt wurde. Nach Drehschluss kamen die Produzenten und meinten: ,Danke für die tolle Staffel, wir sehen uns nächstes Jahr wieder.’ Ungefähr eine Stunde später kamen nur wenige Mitarbeiter wieder und drehten mit Coté de Pablo die Szene“, verrät Carroll.  

Als die Folge dann im Fernsehen ausgestrahlt wurde, war „Zivas“ Rückkehr für die Darsteller ebenfalls eine große Überraschung. Nicht nur Carroll, auch Coté de Pablos Schauspielkollege Wilmer Valderrama freut sich auf ihre Rückkehr. Auf Twitter schrieb er: „Willkommen Zuhause, ,Ziva’“