• Home
  • TV & Film
  • „Navy CIS“: Das ist die Besetzung der erfolgreichen Serie

„Navy CIS“: Das ist die Besetzung der erfolgreichen Serie

Die „Navy CIS“-Besetzung
30. Januar 2020 - 17:30 Uhr / Tina Männling

Die „Navy CIS“-Besetzung hat sich über die Jahre stetig verändert. Einige Charaktere sind der Serie jedoch seit der ersten Staffel erhalten geblieben. Wer zur aktuellen „Navy CIS“-Besetzung gehört, zeigen wir euch hier. 

Die „Navy CIS“-Besetzung hat über die Jahre hinweg einige Stars hinzugewonnen. Allerdings haben auch schon viele Schauspieler die Serie verlassen. Zwei Charaktere der ersten Stunde sind noch immer im NCIS-Team.  

Mark Harmon ist seit Folge eins bei NCIS

Mark Harmon alias „Leroy Jethro Gibbs“ und David McCallum alias „Donald ,Ducky’ Mallard“ sind seit der ersten Folge fester Bestandteil des NCIS-Teams. „Gibbs“ ist der Chef des NCIS-Teams und löst mit seinen Agenten die kniffligsten Fälle. Der Ermittler hat allerdings eine tragische Geschichter, seine erste Frau und seine Tochter wurden ermordet. 

„Ducky“ war lange Zeit der Gerichtsmediziner bei „Navy CIS“. In der 16. Staffel der Serie geht „Ducky“ in den Ruhestand und arbeitet seither als NCIS-Historiker. Neben ihm und „Gibbs“ gehören noch weitere Charaktere zu NCIS, die erst nach der ersten Staffel zur Serie dazukamen.  

Die „Navy CIS“-Besetzung verändert sich

Sean Murray alias „Timothy McGee“ stieß in der zweiten Staffel zur „Navy CIS“-Besetzung. „McGee“ hat sich auf Cyber-Fälle spezialisiert und arbeitet mit seinem Team eng zusammen. Der Agent ist seit der 14. Staffel mit seiner Frau „Delilah“ verheiratet und hat mit ihr Zwillinge. 

In Staffel sechs kommt Rocky Carroll als „Leon Vance“ zum NCIS-Hauptcast hinzu. Er wird Direktor der „Navy CIS“ und muss zu Beginn erst mit dem Team warm werden. Inzwischen hat sich „Vance“ das Vertrauen der Agenten erarbeitet. 

Seit der zehnten Staffel gehört Brian Dietzen zur „Navy CIS“-Besetzung. Er verkörpert „James ,Jimmy’ Palmer“, der als Assistent der Gerichtsmedizin anfing. Inzwischen hat er „Ducky“ als Gerichtsmediziner ersetzt. „Jimmy“ hat seit seinen Anfängen bei NCIS eine starke Verwandlung hinter sich. Der einstige nervöse Nerd ist inzwischen Vater und fester Bestandteil des Teams.  

Brian Dietzen als „Jimmy Palmer“ in „NCIS“

Neuzugänge im NCIS-Hauptcast

„Eleanor Bishop“, gespielt von Emily Wickersham, stieß in der elften Staffel zum Hauptcast. Sie ersetzte Agentin „Ziva David“, nachdem Coté de Pablo bei NCIS ausgestiegen war. „Ellie“ war verheiratet, trennte sich jedoch von ihrem Mann, nachdem dieser fremdgegangen war. Inzwischen hat sie Gefühle für ihren Kollegen „Nick Torres“ entwickelt.  

„Torres“, der von Wilmer Valderrama verkörpert wird, kam drei Staffeln nach „Ellie“ zu NCIS. Er war zuvor ein Undercover-Agent und hat deshalb Probleme, sich an den Arbeitsalltag des Teams anzupassen. Die NCIS-Zuschauer warten inzwischen gespannt darauf, ob aus ihm und „Bishop“ ein Paar wird

„Jack Sloane“ ist erst seit der 15. Staffel von NCIS dabei. Die von Maria Bello gespielte Figur arbeitet als Agentin und Psychologin im Team. Vor ihrer Zeit in „Gibbs“ Einheit war sie in Afghanistan stationiert.  

Der letzte Neuzugang im NCIS-Hauptcast ist „Kasie Hines“, gespielt von Diona Reasonover. Sie ersetzt seit der 16. Staffel „Abby Sciuto“ als Forensikerin. „Kasie“ ist ein großer Fan ihrer Vorgängerin. Das Team brauchte jedoch anfangs Zeit, um sich an ihre neue Kollegin zu gewöhnen. Auch für die Fans war die Umstellung nicht leicht, schließlich gehörte „Abby“-Darstellerin Pauley Perrette seit der ersten Folge an zur „Navy CIS“-Besetzung