16. September 2020 - 21:02 Uhr / Alina Wiedemann

Einen Film zu drehen und zu schneiden, erfordert äußerste Präzision. Man muss aus vielen verschiedenen Aufnahmen und Kameraeinstellungen einen reibungslos verlaufenden Film zusammenschneiden. Kein Wunder, dass sich dabei manchmal kleine Fehler einschleichen und nicht immer alles perfekt geschnitten ist.

Ob „Dirty Dancing“-Filmfehler oder Filmfehler in beliebten Weihnachtsfilmen, es gibt zahlreiche unentdeckte Fehler in beliebten Kult-Filmen. Wir haben für euch zwölf Patzer aus deutschen Kult-Filmen herausgesucht.

Filmfehler in deutschen Kultfilmen

In einigen Filmen mit Till Schweiger haben sich Fehler eingeschlichen. So beispielsweise bei „Kokowäah“ (2011): Als „Henry“ und „Magdalena“ in der Wohnung Hähnchen essen, telefoniert „Henry“ mit seiner Freundin „Katharina“. Doch in der Szene sieht man das Telefon vor „Magdalena“ liegen. Wie kann „Henry“ dann mit „Katharina“ telefonieren?

Auch bei „Keinohrhasen“ (2007) ist ein Fehler unterlaufen: Als „Anna“ „Ludo“ ihren vorgeschriebenen Text am Telefon vorliest, wird sie auf ihrer Couch gezeigt. Dort liegt bereits der „Keinohrhase“, obwohl „Ludo“ das Kuscheltier noch gar nicht gebastelt hat.

Til Schweiger und Nora Tschirner bei der "Keinohrküken"-Premiere

Und bei „Honig im Kopf“ (2014) gab es ebenfalls eine Szene, die absolut keinen Sinn ergibt: Da fahren „Tilda“ und ihr „Großvater“ in einem Mercedes in Richtung Bahnhof. Als sie über eine rote Ampel rasen, kommt es zu Unfällen und auch ihr Wagen wird getroffen.

Doch nach einem Kameraschnitt fährt der Mercedes unbeschädigt weiter und hat keinen Kratzer. Weitere Filmfehler seht ihr in unserer Bildergalerie.

16. September 2020 - 21:02 Uhr / Alina Wiedemann

Einen Film zu drehen und zu schneiden, erfordert äußerste Präzision. Man muss aus vielen verschiedenen Aufnahmen und Kameraeinstellungen einen reibungslos verlaufenden Film zusammenschneiden. Kein Wunder, dass sich dabei manchmal kleine Fehler einschleichen und nicht immer alles perfekt geschnitten ist.

Ob „Dirty Dancing“-Filmfehler oder Filmfehler in beliebten Weihnachtsfilmen, es gibt zahlreiche unentdeckte Fehler in beliebten Kult-Filmen. Wir haben für euch zwölf Patzer aus deutschen Kult-Filmen herausgesucht.

Filmfehler in deutschen Kultfilmen

In einigen Filmen mit Till Schweiger haben sich Fehler eingeschlichen. So beispielsweise bei „Kokowäah“ (2011): Als „Henry“ und „Magdalena“ in der Wohnung Hähnchen essen, telefoniert „Henry“ mit seiner Freundin „Katharina“. Doch in der Szene sieht man das Telefon vor „Magdalena“ liegen. Wie kann „Henry“ dann mit „Katharina“ telefonieren?

Auch bei „Keinohrhasen“ (2007) ist ein Fehler unterlaufen: Als „Anna“ „Ludo“ ihren vorgeschriebenen Text am Telefon vorliest, wird sie auf ihrer Couch gezeigt. Dort liegt bereits der „Keinohrhase“, obwohl „Ludo“ das Kuscheltier noch gar nicht gebastelt hat.

Til Schweiger und Nora Tschirner bei der "Keinohrküken"-Premiere

Und bei „Honig im Kopf“ (2014) gab es ebenfalls eine Szene, die absolut keinen Sinn ergibt: Da fahren „Tilda“ und ihr „Großvater“ in einem Mercedes in Richtung Bahnhof. Als sie über eine rote Ampel rasen, kommt es zu Unfällen und auch ihr Wagen wird getroffen.

Doch nach einem Kameraschnitt fährt der Mercedes unbeschädigt weiter und hat keinen Kratzer. Weitere Filmfehler seht ihr in unserer Bildergalerie.