• Home
  • TV & Film
  • „Die Geissens“: Fotoshooting für Insta - doch Robert reißt der Geduldsfaden

„Die Geissens“: Fotoshooting für Insta - doch Robert reißt der Geduldsfaden

„Die Geissens“ starten mit neuen Folgen ins neue Jahr 
9. März 2020 - 13:36 Uhr / Vanessa Stellmach

Bei den „Geissens“ steht in der Folge am Montag schon die nächste Reise an. Diesmal verschlägt es die Familie nach Kroatien und Montenegro. Während sich Robert für die Kultur interessiert, stehen für Shania und Davina Instagram-Fotos an erster Stelle.  

Seit dem 3. Februar laufen bereits die brandneuen Folgen der 18. Staffel „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“. In einer neuen Doppelfolge am Montagabend sind Carmen Geiss (54), Robert Geiss (56) und die Kinder in Kroatien und Montenegro unterwegs.

Eigentlich wollten die beiden Töchter lieber auf die Malediven, doch Robert hat ganz andere Pläne: Für die Familie steht Sightseeing in Montenegro und Kroatien auf dem Programm. Dabei kommt es zu unzähligen Foto-Stopps, denn, was für Shania und Davina bei ihrem Trip natürlich nicht fehlen darf: das perfekte Instagram-Bild.

„Die Geissens“: Fotoshooting für Insta - Robert hat keine Geduld mehr

Dabei beklagt sich der Familienvater der Geissens, während die Kinder und Carmen mit Fotoshooting beschäftigt sind: „Das ist doch furchtbar mit euch hier. Und wieder warten! Warten, warten, warten… Ich stelle mich jetzt hier in den Schatten. Sonst bekomme ich hinterher noch einen Sonnenbrand beim Warten“.

Doch die Damen lassen sich nicht stören, bis Robert Geiss schließlich der Kragen platzt: „Jetzt weiß ich auch, warum Männer früher sterben als Frauen. Weil sie immer warten, warten, warten müssen… Insbesondere, wenn du drei Frauen hast. Die Lebenserwartung wird immer geringer. Ich bin ein nervöser Mensch, wenn ich warte. Innerlich koche ich schon. Damit man den Dampf nicht sieht, hab ich heut ein Käppi an. Kind?!!? Bist du jetzt fertig mit deiner Fotosession?“

Kulturprogramm bei den „Geissens“: „Kennt ihr Winnetou?“

Schließlich will Robert Geiss auch etwas von der Reise haben. In Kroatien bewundern die Geissens Landschaften, die sie an die Filmkulisse von „Winnetou“ erinnern: „Boah, kuck mal die Felsen da!“, so Robert Geiss. Der 56-Jährige ist begeistert. Auch Carmen Geiss, bei der gleich in der ersten Folge der neuen Staffel die Krokodilstränen flossen, findet: „Ein Träumchen ist das!“

Seinen Kindern erzählt der Unternehmer: „Kennt ihr Winnetou? Winne-Two ist der Sohn von Winne-One!“ Doch Shania und Davina zeigen sich nicht gerade begeistert: „Das ist doch hundert Jahre her…“, meint Davina. Doch Robert lässt nicht locker: „Neee, das ist nicht hundert Jahre her. Fünfzig Jahre! Das gehört zur Bildung.“

Ob Robert Shania und Davina doch noch für die Kultur Kroatiens begeistern kann, erfahren wir am Montag, den 9. März um 20.15 Uhr bei RTLZWEI in einer neuen Folge „Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie“.