• Home
  • TV & Film
  • Coronavirus: „Traumschiff“-Dreharbeiten mit Florian Silbereisen eingestellt

Coronavirus: „Traumschiff“-Dreharbeiten mit Florian Silbereisen eingestellt

Florian Silbereisen bei der ARD Jahres-Pressekonferenz 
16. März 2020 - 10:59 Uhr / Nadine Miller

Durch das Coronavirus ändert sich nicht nur für uns der Alltag: Auch TV-Sendungen wie „Das Traumschiff“ bekommen die Auswirkungen zu spüren. Die Produktion der neuen Folgen musste nun eingestellt werden.

Durch das Coronavirus ändert sich nicht nur für uns der Alltag, auch Mitarbeiter in Film und Fernsehen bekommen die Auswirkungen deutlich zu spüren. Wie das ZDF bekannt gibt, sorgt das Virus nun auch für einen Drehstopp bei „Das Traumschiff“.

„Das Traumschiff“: Dreharbeiten mussten eingestellt werden

In einer Pressemitteilung des Senders heißt es: „Auch wenn das Risiko einer Infektion an Bord des ,Traumschiffs' momentan gering ist, wurde aufgrund der aktuellen Lage entschieden, den Drehplan anzupassen.“

Konkret bedeutet das: „Die Dreharbeiten werden nach Abschluss der Folge ,Das Traumschiff: Kapstadt' pausieren. Es ist geplant, den Dreh der Schiffsszenen für die Folge ,Das Traumschiff: Seychellen' zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.“

Die beiden Folgen der Serie mit Florian Silbereisen (38), „Kapstadt“ und „Seychellen“, sollen an Weihnachten und Neujahr 2020/21 ausgestrahlt werden. Für die Osterfolge „Das Traumschiff: Marokko“ wurden die Szenen bereits fertiggestellt. Am 12. April wird die Episode im ZDF zu sehen sein.

Florian Silbereisen musste bereits Show wegen Corona absagen

Bislang hat sich Flori noch nicht zum Drehstopp zu Wort gemeldet. Der Schlagerstar hatte bereits zuvor mit den Auswirkungen des Coronavirus zu kämpfen. Florian musste die für den 14. März geplante „Schlagerlovestory“ absagen.

Die Show, in der der Sänger Gäste wie Daniela Katzenberger (33), Beatrice Egli (31) und Stefan Mross (44) begrüßen sollte, wird am 6. Juni nachgeholt.