• Home
  • TV & Film
  • Bastian Yottas emotionale Beichte: „Ich wurde jeden Tag verprügelt“

Bastian Yottas emotionale Beichte: „Ich wurde jeden Tag verprügelt“

Bastian Yotta zieht in den Dschungel
21. Januar 2019 - 17:12 Uhr / Kathy Yaruchyk

Bei der Feuerwache an Tag elf im Dschungelcamp wird ein dunkles Geheimnis ausgepackt. Bastian Yotta spricht sichtlich gerührt über das Verhältnis zu seinem Vater. Dabei fällt auch der Satz: „Ich wurde jeden Tag verprügelt“.

An Tag elf im Dschungelcamp schockiert Bastian Yotta (42) mit einem emotionalen Geständnis. Während der Nachtwache mit Felix van Deventer (22) spricht er über ein Thema, das er eigentlich meiden wollte: Das schwierige Verhältnis zu seinem Vater.

Bastian Yottas: „Ich wurde jeden Tag verprügelt“

Zunächst erzählt Yotta, wie er nach dem Studium in der Firma seines Vaters angefangen hat und wie die Zusammenarbeit letztendlich nicht weiter funktionierte. Doch dann schockiert er mit einer schlimmen Aussage: „Ich bin als Kind jeden Tag verprügelt worden – mit dem Stock! Da habe ich heute noch Narben!“

Bastian Yottas ganze emotionale Beichte gibt es heute ab 22.15 Uhr bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ auf RTL zu sehen. In einem weiteren Gespräch hatte Bastian Yotta bereits erwähnt, dass er sich das Leben nehmen wollte.

Weitere Infos zu dem emotionalen und traurigen Gespräch am Lagerfeuer gibt es im Video.