• Home
  • TV & Film
  • 10 schnelle Fakten über die „Bares für Rares“-Händler

10 schnelle Fakten über die „Bares für Rares“-Händler

Elke Velten, Walter Lehnertz, Ludwig Hofmaier, Julian Schmitz-Avilla und Fabian Kahl bei Carmen Nebel 2017

Seit 2013 begeistert die Händlershow „Bares für Rares“ die deutschen Fernsehzuschauer. Moderiert von Horst Lichter mauserte sich das ZDF-Format schnell zu einem der erfolgreichsten des Senders. Wir haben für euch zehn spannende Fakten rund um die beliebte Show.

Bei „Bares für Rares“ geben Kandidaten regelmäßig ihr Bestes, um ihre Raritäten an den Mann zu bringen. Dabei müssen sie knallharte Antiquitätenhändler überzeugen. Erfahrt hier zehn interessante Fakten über das Profi-Team der Händler.

1. Traditionell besetzen das Podium immer vier Händler und eine Händlerin. Beim Debüt von Esther Ollich 2017 saßen erstmals zwei Händlerinnen am Tisch.

2. Ludwig Hofmaier, Fabian Kahl, Walter Lehnertz und Wolfgang Pauritsch sind die einzigen vier Händler, die bisher in jeder Staffel zu sehen waren.

3. Händler Ludwig Hofmaier war früher Kunstturner. Als „Handstand-Lucki“ wurde er bekannt, indem er 1967 eine Strecke von 1070 Kilometer von Regensburg bis Rom zurücklegte - nur auf seinen Händen.

Ludwig Hofmaier, Ludwig Hofmaier früher, Ludwig Hofmaier Kunstturner, Ludwig Hofmaier Bares für Rares, Bares für Rares Ludwig früher, Handstand Lucky

Ludwig Hofmaier von „Bares für Rares“ war früher Kunstturner

4. Rekordverkauf: 42.000 Euro zahlte Susanne Steiger für ein mit Diamanten besetztes Jesus-Kreuz aus dem 17. Jahrhundert. Die Holzsplitter im Inneren des Kreuzes sollen aus dem Kreuz Jesu stammen. Nach dem Kauf wurden jedoch auch kritische Stimmen laut: Ist der Rekordverkauf etwa rechtswidrig, weil Verkäuferinnen zu unerfahren gewesen sind? „Bares für Rares“ streitet diese Behauptungen ab.

5. Antiquitätenhändler Walter Lehnertz, alias „Waldi“, war in seinen jungen Jahren gelernter Pferdewirt. Danach machte er sich im Baugewerbe selbständig, bis er nach einem Bandscheibenvorfall beim Trödel landete.

6. Elisabeth Nüdling hat einen Doktortitel in Kunstgeschichte.

7. Auf einer Antiquitätenmesse Paradiesvogel fiel Fabian Kahl dem ZDF-Team durch seine auffällige Ausstrahlung auf. Sie luden ihn zum Casting ein und er bekam den Job.

Fabian Kahl gilt als Zuschauerliebling bei „Bares für Rares“

Fabian Kahl gilt als Zuschauerliebling bei „Bares für Rares“

8. Daniel Meyer begann mit dem Handel auf Trödelmärkten, um sich sein Studium zu finanzieren.

9. Fabian Kahl ist Schlossherr. Vor circa 20 Jahren zog der Händler mit seiner Familie auf das Barrock-Schloss Brandenstein in Thüringen.

10. Insgesamt können wir in Staffel acht 19 verschiedene Händler und Händlerinnen sehen – Rekord!

Eine neue Folge von „Bares für Rares“ könnt ihr immer wochentags um 15.05 Uhr im ZDF genießen.