• Home
  • Stars
  • „Bares für Rares“: Ludwig Hofmaier war früher Kunstturner

„Bares für Rares“: Ludwig Hofmaier war früher Kunstturner

Ludwig Hofmaier von „Bares für Rares“ war früher Kunstturner

Ludwig Hofmaier ist seit 2013 einer der Antiquitätenhändler der ZDF-Show „Bares für Rares“. Dort sorgt der 76-Jährige regelmäßig für amüsante Momente wie spontane Tanzeinlagen. Schon vor über 50 Jahren war „Handstand-Lucki“ berühmt für sein artistisches Talent.

Ludwig Hofmaier (76) ist ziemlich fit für sein Alter. Das hat auch einen bestimmten Grund. Der heutige Antiquitätenhändler bei „Bares für Rares“ war vor 50 Jahren begnadeter Kunstturner. In ganz Deutschland und darüber hinaus war er bekannt für seine kuriosen artistischen Fähigkeiten.

Elke Velten, Walter Lehnertz, Ludwig Hofmaier, Julian Schmitz-Avilla und Fabian Kahl bei Carmen Nebel 2017, „Bares für Rares“

Elke Velten, Walter Lehnertz, Ludwig Hofmaier, Julian Schmitz-Avilla und Fabian Kahl bei Carmen Nebel 2017

„Bares für Rares“: „Handstand-Lucki“ von Regensburg bis Rom

Er hüpfte über Häuserdächer, turnte auf Denkmälern und stellte sogar einen inoffiziellen Weltrekord auf. 1967 legte „Handstand Lucki“, so wurde Ludwig Hofmaier  genannt, von der Presse begleitet, eine Strecke von 1070 Kilometern zurück. Dabei lief er von Regensburg bis Rom durchgehend im Handstand.

Auf eine Karriere als professioneller Artist habe Ludwig Hofmaier aber keinen Wert gelegt, so der Händler im Interview mit dem bayrischen Rundfunk. Lieber wurde „Handstand Lucki“ Antiquitätenhändler in Offenburg, was ihm einen Platz in der TV-Show „Bares für Rares“ einbrachte.