• Home
  • Stars
  • Trauriges Schicksal: Diese Kinderstars sind abgestürzt
13. Oktober 2020 - 12:54 Uhr / Victoria Heider

Einige Stars wurden schon in jungen Jahren weltberühmt, kamen mit dem frühen Erfolg aber leider nicht zurecht. Das Leben im Rampenlicht kann einen auf Dauer eben ganz schön blenden.

Nicht jeder Star wird dabei von Promi-Eltern unterstützt, die ihm über die Schulter schauen und Ratschläge zum Leben als Star geben: Dadurch können sich Kinderstars schnell in Drogen oder Alkohol verlieren, um den großen Druck standzuhalten. Wir zeigen euch in der Bildergalerie Kinderstars, die zeitweilig abgestürzt sind oder noch immer darum kämpfen, mit ihrem Leben klarzukommen.

Die Kinderstars, die eine schlimme Zeit durchmachten

1996 startete Amanda Bynes mit zehn Jahren ihre Karriere in der Comedy-Serie „All That“ und begeisterte unter anderem 2003 in dem Film „Was Mädchen wollen“ als süßer Teenie mit großen Träumen. Doch Amandas Leben verlief alles andere als perfekt...

2012 wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet und verlor kurze Zeit später ihren Führerschein, da sie drei Unfälle verursacht und Fahrerflucht begangen hatte.

Amanda Bynes bei den MTV Movie Awards 2011

Im Jahr 2013 wurden bei Amanda Drogen gefunden und nachdem sie in der Einfahrt einer Nachbarin Feuer gelegt hatte, wurde sie in eine psychiatrische Klinik zwangseingewiesen. Mittlerweile geht es ihr besser und hat eine Mode-Akademie absolviert - allerdings ist sie optisch kaum wiederzuerkennen.

Amanda Bynes hat sich total verändert

Aaron Carter war Ende der neunziger Jahre ein Teenie-Star. Der kleine Bruder von Backstreet Boy Nick Carter feierte mit seiner Musik große Erfolge, doch irgendwann blieb dieser aus und Aaron stürzte ab. Der Sänger flüchtete sich in eine Alkohol- und Drogensucht. Einen Entzug im Jahr 2017 brach er nach nur zwei Wochen wieder ab.

2019 gab Aaron bekannt, an Schizophrenie und einer multiplen Persönlichkeitsstörung zu leiden. Er soll seinen Bruder Nick und dessen Familie mit dem Tod bedroht haben. Daher soll Nick Carter im September 2019 eine einstweilige Verfügung gegen seinen Bruder Aaron erwirkt haben.

13. Oktober 2020 - 12:54 Uhr / Victoria Heider

Einige Stars wurden schon in jungen Jahren weltberühmt, kamen mit dem frühen Erfolg aber leider nicht zurecht. Das Leben im Rampenlicht kann einen auf Dauer eben ganz schön blenden.

Nicht jeder Star wird dabei von Promi-Eltern unterstützt, die ihm über die Schulter schauen und Ratschläge zum Leben als Star geben: Dadurch können sich Kinderstars schnell in Drogen oder Alkohol verlieren, um den großen Druck standzuhalten. Wir zeigen euch in der Bildergalerie Kinderstars, die zeitweilig abgestürzt sind oder noch immer darum kämpfen, mit ihrem Leben klarzukommen.

Die Kinderstars, die eine schlimme Zeit durchmachten

1996 startete Amanda Bynes mit zehn Jahren ihre Karriere in der Comedy-Serie „All That“ und begeisterte unter anderem 2003 in dem Film „Was Mädchen wollen“ als süßer Teenie mit großen Träumen. Doch Amandas Leben verlief alles andere als perfekt...

2012 wurde sie wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet und verlor kurze Zeit später ihren Führerschein, da sie drei Unfälle verursacht und Fahrerflucht begangen hatte.

Amanda Bynes bei den MTV Movie Awards 2011

Im Jahr 2013 wurden bei Amanda Drogen gefunden und nachdem sie in der Einfahrt einer Nachbarin Feuer gelegt hatte, wurde sie in eine psychiatrische Klinik zwangseingewiesen. Mittlerweile geht es ihr besser und hat eine Mode-Akademie absolviert - allerdings ist sie optisch kaum wiederzuerkennen.

Amanda Bynes hat sich total verändert

Aaron Carter war Ende der neunziger Jahre ein Teenie-Star. Der kleine Bruder von Backstreet Boy Nick Carter feierte mit seiner Musik große Erfolge, doch irgendwann blieb dieser aus und Aaron stürzte ab. Der Sänger flüchtete sich in eine Alkohol- und Drogensucht. Einen Entzug im Jahr 2017 brach er nach nur zwei Wochen wieder ab.

2019 gab Aaron bekannt, an Schizophrenie und einer multiplen Persönlichkeitsstörung zu leiden. Er soll seinen Bruder Nick und dessen Familie mit dem Tod bedroht haben. Daher soll Nick Carter im September 2019 eine einstweilige Verfügung gegen seinen Bruder Aaron erwirkt haben.