• Home
  • Stars
  • Sophia Vegas wehrt sich gegen Hate

Sophia Vegas wehrt sich gegen Hate

Sophia Vegas mit Tochter Amanda
2. August 2020 - 12:06 Uhr / Franziska Heidenreiter

Von den „perfekten“ Müttern im Internet, die gerne auf Promi-Mamas herumhacken, lässt sich Sophia Vegas nicht beirren. In einem klaren Statement erläutert die in Los Angeles wohnende Wollersheim-Ex, was sie an ihrer Wahlheimat schätzt, wieso sie eine Nanny hatte und trotzdem eine fürsorgliche Mutter ist.

Sophia Vegas (32) hat ihren Followern etwas zu sagen und zu erklären. Der Grund: In der Vergangenheit meinte der ein oder andere Nutzer auf Instagram zu wissen, dass die Auswanderin nicht viel Zeit mit ihrer Tochter verbringt und eine Nanny die meiste Arbeit übernimmt.

Jetzt spricht die Mama der ein Jahr alten Amanda Klartext. Ja, sie hatte eine Nanny und steht dazu, denn: „Trotz Nanny habe ich meine Tochter gestillt und mich liebevoll gekümmert. Jede Minute! Unsere Nanny ist nur zum Einsatz gekommen, falls wir Termine hatten“, schreibt Sophia.

Sophia Vegas mit Amanda
Sophia Vegas mit Amanda

Und auch eine Nachtschwester habe sie anfangs gehabt, sei aber trotzdem jedes Mal aufgestanden, wenn ihre süße Tochter, die Sophia übrigens sehr ähnlich sieht, wach geworden ist.

Spielgruppen, Baby-Yoga, Baby-Gym: So beschäftigt ist Sophia Vegas' Tochter

Tatsächlich verbringt Sophia Vegas anscheinend sehr viel Zeit mit der kleinen Amanda, die nicht einmal in den Kindergarten geht. Während in Amerika die Kinder eher oberflächlich erzogen werden, sei sie stolz auf ihre deutschen Werte.

Und auch ihr Mann sei erfreut über Sophias fürsorgliche Art: „Wie ihr alle wisst, hat mein Mann Kinder aus alten Beziehungen. Von deinem Mann mit Erfahrung zu hören, dasss er noch nie eine so umsorgende Mutter erlebt hat, überrascht mich nicht.“

Allerdings ist Sophia froh, sich in Amerika - anders als in Deutschland - für eine Nanny nicht schämen zu müssen. Und in den Kommentaren erklärt sie dann auch noch, wo Amanda die Gelegenheit bekommt, mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen: „Spielgruppen, Baby-Yoga, Baby-Gym und private Gruppen in der Community, in der wir leben.“

Mit diesem ausführlichen Statement dürfte die viel kritisierte Sophia Vegas nun endgültig ihren Hatern den Wind aus den Segeln genommen haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Thema, hater rate; Warum liebe ich es in meiner Wahlheimat Amerika zu leben ? Easy answer. Personal zu haben ohne das man sich schämen muss es zu äußern..hier ist es normal einen housekeeper oder eine nanny zu haben. In Deutschland nicht. Kürzlich erst hatte ich eine Unterhaltung mit einem Freund aus der es nicht öffentlich macht einen housekeeper zu haben. Um nicht abgestempelt zu werden. #armesdeutschland Um meinen Punkt deutlich zu machen. Als meine Tochter geboren wurde ;Ja ich hatte eine Nacht Schwester ( was eine Schande ) Trotz Nachtschwester bin ich jedesmal aufgestanden wenn meine Tochter aufwachte ! Nach zwei Monaten hat sie mit uns geschlafen ! Und Ja ich hatte eine nanny direkt Nach der Geburt ! Trotz nanny habe ich meine Tochter gestillt und mich liebevoll gekümmert ! Jede Minute! Unsere nanny ist nur zum Einsatz gekommen falls wir Termine hatten ! #vorurteilmitköpfchen Was ich damals nicht unterschied ist meiner nanny den Namen housekeeper zu geben. Ich habe fachliche Leute angestellt die im Falle eines Termines auf meine Tochter aufpassen können und zwar nach meinen Anweisungen. Diese Verantwortung würde ich nicht einem normalen housekeeper geben und schon gar nicht einem öffentlichen Kindergarten. Denn dank Nanny kann ich Termine wahrnehmen und meine Tochter wird nach meinen Anweisungen umsorgt. Und wenn ich zuhause bin wird alles im Haus erledigt,dank housekeeper! #dasallesistdeutschland Ich bin froh das meine Tochter nicht in den Kindergarten muss. Und ich bin dankbar für jeden Augenblick den ich mit ihr als Vollblut Mama genießen kann. Wie ihr alle wisst hat mein Mann Kinder aus alten Beziehungen. Von deinem Mann mit Erfahrung zu hören das er noch nie eine so umsorgende Mutter erlebt hat überrascht mich nicht. Ich bin froh das ich die Kultur aus Deutschland in meinem Blut habe und die Werte an mein Kind und Mann weiter geben kann. Die Werte in Amerika sind leider teilweise sehr oberflächlich. Doch unsere Tochter wird nach der deutschen Kultur großgezogen. Worauf ich sehr stolz bin. #ichliebedeutsch Und ja dieses Bild ist im Badezimmer aufgenommen denn meine kleine Maus möchte keine Sekunde ohne Mami sein. #endlesslove #byebitches

Ein Beitrag geteilt von Sophia Charlier (@officialsophiavegas) am

Lesenswertes:

Charlène von Monaco teilt süßes Bild ihrer Zwillinge

Herzogin Kate & Prinz William: Hier machen sie mit ihrer Familie Urlaub

Sebastian Preuss im Krankenhaus: Er musste erneut operiert werden

Darum fällt der „Fernsehgarten“ am Sonntag flach