• Home
  • Stars
  • Jennifer Anistons klare Ansage an Präsident Trump – und Kanye West

Jennifer Anistons klare Ansage an Präsident Trump – und Kanye West

Jennifer Anistons klare Ansage an Präsident Trump - und Kanye West
24. Oktober 2020 - 12:05 Uhr / Kathy Yaruchyk

Am Freitag teilte Jennifer Aniston mit, dass sie ihren Stimmzettel für die bevorstehende US-Präsidentschaftswahl abgeschickt hat. Die Schauspielerin findet klare Worte dafür, warum sie weder Donald Trump noch Kanye West wählte.

Jennifer Aniston (51) fordert die Menschen dazu auf, sorgfältig zu überlegen, wen sie bei den bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen wählen wollen. Auf Instagram richtete sie am Freitagabend einige ernste und ehrliche Worte an ihre Fans.

Jennifer Aniston: Darum wählt sie Biden und Harris

Wie die 51-Jährige in ihrem Posting mitteilte, stimmte sie für die demokratischen Kandidaten Joe Biden (77) und Kamala Harris (56). Dazu erklärt sie ihre Gründe:

„Ich habe für sie gestimmt, weil dieses Land derzeit gespaltener ist als jemals zuvor. Im Moment entscheiden Männer an der Macht, was Frauen mit ihrem eigenen Körper tun können und was nicht. Unser derzeitiger Präsident hat entschieden, dass Rassismus kein Thema ist. Er hat die Wissenschaft wiederholt und öffentlich ignoriert... zu viele Menschen sind gestorben.“

Im Anschluss an ihre Mahnung an alle Wähler und Wählerinnen schiebt Jennifer Aniston noch einen Seitenhieb gegen Kanye West (43) hinterher. Der hatte es wegen verpasster Fristen in einigen Staaten nicht auf den Wahlzettel geschafft, obwohl er kandidieren wollte.

Daraufhin forderte er seine Fans auf, ihn per Hand hinzuzufügen. Das findet der „Friends“-Star aber so gar nicht in Ordnung. Auf Instagram schließt sie ihren Beitrag mit diesen Worten ab: „PS.: Es ist nicht lustig, für Kanye zu stimmen. Ich weiß nicht, wie ich es noch deutlicher machen soll. Bitte handelt verantwortungsvoll.“

Ryan Reynolds, Jimmy Kimmel und Co.: Auch diese Promis wählen

Aniston ist nicht die einzige Berühmtheit, die sich in letzter Zeit die Wahl ausgesprochen hat. Bereits Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) hatten die Amerikaner zum Wählen ermutigt. Auch Promis wie Ryan Reynolds (44) und Jimmy Kimmel (52) appellieren an die amerikanische Bevölkerung. Anderen reicht das nicht. So sind schon einige Stars unter die Politiker gegangen.

Den Ausgang der diesjährigen US-Wahlen erfahren wir erst nach dem 3. November, dem Stichtag der Entscheidung. Worauf Jennifer Aniston hofft, dürfte ihren Fans klar sein.