• Home
  • Stars
  • „Die Geissens“-Töchter: Nicht alle wollen in die Fußstapfen der Eltern treten

„Die Geissens“-Töchter: Nicht alle wollen in die Fußstapfen der Eltern treten

Die Geissens Töchter
4. Juni 2020 - 19:00 Uhr / Vanessa Stellmach

Seit einigen Jahren sind die „Geissens“-Töchter Shania und Davina bei „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ zu sehen und verdienen auch schon ihr eigenes Geld mit dem TV-Format. Doch für die Zukunft haben die beiden ganz andere Pläne. 

Seit fast zehn Jahren lassen sich „Die Geissens“ von Fernsehteams begleiten. Von klein auf mit dabei sind auch die „Geissens“-Töchter Shania (15) und Davina (17). Inzwischen sind die beiden ganz schön groß geworden und haben auch schon eigene Ziele vor Augen. „Die Geissens“-Töchter sind dabei, eigene Karrieren aufzubauen - und das mit Erfolg. 

„Die Geissens“-Töchter starten durch: Davina möchte Bloggerin werden 

Davina, die ältere der „Geissens“-Töchter, macht bereits erste Schritte Richtung Influencerin. Mit Social Media kann man nämlich auch gut Geld verdienen. 

Davina Geiss ist eine echte Schönheit

Dass sie Interesse an dem Beruf hat, verriet sie 2019 in einem Interview mit „Promipool“: „Ich plane noch nicht so weit und konzentriere mich erstmal auf meinen Abschluss. Aber ich kann mir gut vorstellen, weiterhin als Influencerin und Bloggerin zu arbeiten.“  

Shania Geiss: Model oder doch Modedesignerin?

Shania hingegen hat anderes vor: Die 15-Jährige verkündete vor einiger Zeit, Model werden zu wollen und ergatterte wenige Monate später schon ihren ersten Vertrag. 

Im „Promipool“-Interview 2019 erzählte sie: „Das war eine besondere Erfahrung für mich und ich denke, es hat mich schon sehr gut auf kommende Jobs und Shootings vorbereitet. Man lernt, welche Posen besonders gut auf Bildern aussehen und nebenbei macht es auch noch großen Spaß.“

Nun verriet Mama Carmen in einer Folge von „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ aber: Shania möchte in die Fußstapfen von Robert treten. Sie möchte auch Design machen. (...) Ich glaube, es ist noch ein langer Weg, bis aus Shania Geiss eine Coco Chanel wird... Aber die ersten Fußstapfen sind schon mal da. Sind zwar noch sehr groß für ihre kleinen Füße, aber sie kann ja noch reinwachsen.“

Scheinbar haben sich die Pläne der 15-Jährigen nun doch geändert. Doch egal für was sich die „Geissens“-Töchter letztendlich entscheiden werden, Mama und Papa werden mit Sicherheit super stolz auf die zwei Kinder sein.