• Home
  • Stars
  • Background-Sänger, Tänzer und Co.: Diese Stars starteten aus der zweiten Reihe durch
29. Juli 2020 - 21:04 Uhr /

Elton John, Cher, Mariah Carey, John Legend, Katy Perry & Co. - sie alle sind heute super berühmt und aus der Musikbranche nicht mehr wegzudenken. Doch auch sie haben einmal klein angefangen und mussten sich ihren Weg zum Erfolg zunächst ebnen - zum Beispiel als Background-Sänger oder -Tänzer.

Während andere Bands und Sänger also im Rampenlicht standen, waren sie nur im Hintergrund zu hören oder zu sehen und bekamen lange keine besondere Aufmerksamkeit. Erst mit der Zeit schafften sie den Sprung in die Berühmtheit und konnten beweisen, was sie wirklich draufhaben. 

Phil Collins als Schlagzeuger

Phil Collins gehört definitiv zu den weltweit erfolgreichsten Musikern überhaupt. Er kann mit über 150 Millionen verkauften Tonträgern aufwarten und stellt damit viele Sänger und Musiker in den Schatten. Doch eigentlich begann Phil Collins seine Karriere als Schlagzeuger in der Band Genesis.

Lily Collins und Phil Collins
Lily Collins und Phil Collins

Nur durch Zufall rückte Phil schließlich ins Rampenlicht. Der Lead-Sänger Peter Gabriel verließ die Gruppe und so musste ein neuer Sänger gefunden werden. Phil ergriff die Chance seines Lebens und übernahm diesen Part der Band. Von da an wurde sein Talent weltweit bekannt und seine Karriere war nicht mehr zu stoppen. 

Cher als Background-Sängerin

Auch bei Cher dauerte es eine Weile bis sie es ins Rampenlicht schaffte. Sie war ab den Sechzigern als Background-Sängerin für die Ronettes und die Righteous Brothers zu hören. Im Jahr 1964 gründete sie jedoch gemeinsam mit ihrem Ehemann Sonny Bono das Duo Sonny & Cher.

Nur ein Jahr später folgte mit „I Got You Babe“ bereits ihr erster Nummer-1-Hit. Von da an ging es nur noch bergauf für die hübsche Sängerin. Im Laufe der Zeit machte sie sich nicht nur als Sängerin, sondern auch als Schauspielerin einen Namen. 

Cher  „Mamma Mia“ Premiere
Cher bei der „Mamma Mia!“-Premiere
29. Juli 2020 - 21:04 Uhr /

Elton John, Cher, Mariah Carey, John Legend, Katy Perry & Co. - sie alle sind heute super berühmt und aus der Musikbranche nicht mehr wegzudenken. Doch auch sie haben einmal klein angefangen und mussten sich ihren Weg zum Erfolg zunächst ebnen - zum Beispiel als Background-Sänger oder -Tänzer.

Während andere Bands und Sänger also im Rampenlicht standen, waren sie nur im Hintergrund zu hören oder zu sehen und bekamen lange keine besondere Aufmerksamkeit. Erst mit der Zeit schafften sie den Sprung in die Berühmtheit und konnten beweisen, was sie wirklich draufhaben. 

Phil Collins als Schlagzeuger

Phil Collins gehört definitiv zu den weltweit erfolgreichsten Musikern überhaupt. Er kann mit über 150 Millionen verkauften Tonträgern aufwarten und stellt damit viele Sänger und Musiker in den Schatten. Doch eigentlich begann Phil Collins seine Karriere als Schlagzeuger in der Band Genesis.

Lily Collins und Phil Collins
Lily Collins und Phil Collins

Nur durch Zufall rückte Phil schließlich ins Rampenlicht. Der Lead-Sänger Peter Gabriel verließ die Gruppe und so musste ein neuer Sänger gefunden werden. Phil ergriff die Chance seines Lebens und übernahm diesen Part der Band. Von da an wurde sein Talent weltweit bekannt und seine Karriere war nicht mehr zu stoppen. 

Cher als Background-Sängerin

Auch bei Cher dauerte es eine Weile bis sie es ins Rampenlicht schaffte. Sie war ab den Sechzigern als Background-Sängerin für die Ronettes und die Righteous Brothers zu hören. Im Jahr 1964 gründete sie jedoch gemeinsam mit ihrem Ehemann Sonny Bono das Duo Sonny & Cher.

Nur ein Jahr später folgte mit „I Got You Babe“ bereits ihr erster Nummer-1-Hit. Von da an ging es nur noch bergauf für die hübsche Sängerin. Im Laufe der Zeit machte sie sich nicht nur als Sängerin, sondern auch als Schauspielerin einen Namen. 

Cher  „Mamma Mia“ Premiere
Cher bei der „Mamma Mia!“-Premiere