• Harry und Meghan treten beim Global-Citizen-Konzert auf
  • Das Paar turtelt wie frisch verliebt auf der Bühne 
  • Sie sprechen über Impfgerechtigkeit 

Am Samstagabend begann das Benefizfestival Global Citizen Live 2021, bei dem in Städten wie New York, Paris, London, Seoul und Rio auf insgesamt sieben Kontinenten Konzerte von den größten Musik-Stars der Welt gespielt werden - und das ganze 24 Stunden lang. 

In New York betraten auch Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) die Bühne - Händchen haltend. Sie zeigten Zuneigung, Zusammenhalt und das Knistern bei dem britisch-amerikanischen Pärchen war auch über die Bildschirme zu spüren.

Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Global-Citizen-Konzert

Harry und Meghan werben für gerechte Impfstoff-Verteilung

Gleichzeitig hatten Harry und Meghan bei ihrem großen TV-Auftritt eine wichtige Botschaft an die weltweiten Zuschauer: Corona-Impfstoffe sollen auf der ganzen Welt fair verteilt werden. Der britische Prinz machte seinen Standpunkt deutlich:

„Meine Frau und ich glauben, dass die Art und Weise, wie man geboren wurde, nicht darüber entscheiden darf, dass man überlebt.“ Der Zugang zu den Impfstoffen müsse ein „grundlegendes Menschenrecht“ sein.

Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Global-Citizen-Konzert

Bereits am Donnerstag legten Herzogin Meghan und Prinz Harry in New York einen Power-Couple-Auftritt hin, als sie sich mit dem Bürgermeister Bill De Blasio und der Gouverneurin Kathy Hochul trafen. Die beiden machen aktuell einen gefestigten und glücklichen Eindruck - trotz andauernder Sticheleien der Presse.

Auch interessant: