Das gab es seit 43 Jahren nicht

Taufe von Prinz Julian: Hier brechen die Schweden mit der Tradition

Prinz Carl Philips und Prinzessin Sofias Sohn Prinz Julian wird getauft

Ende März freute sich das schwedische Königshaus über Nachwuchs: Prinz Carl Philips und Prinzessin Sofias dritter Sohn Prinz Julian erblickte das Licht der Welt. Jetzt gibt es ein Datum und überraschende Details zu seiner Taufe.

Am 14. August soll Prinz Julian, der am 26. März dieses Jahres zur Welt kam, in der Schlosskirche von Schloss Drottningholm getauft werden, heißt es auf der offiziellen Webseite des schwedischen Königshauses. Die Taufe wird von Oberhofprediger Bischof Johan Dalman und Hofpastor Michael Bjerkhagen durchgeführt.

Keine TV-Übertragung von Prinz Julians Taufe

Auch auf reichlich Fotos des frisch getauften Prinz Julians wird man sich freuen dürfen. Sowohl in der Kirche als auch außerhalb werden sich schwedische Medien positionieren können. Überraschenderweise wird es jedoch keine Live-Übertragung im TV geben.

Damit werden die Schweden zum ersten Mal in 43 Jahren die Taufe eines ihrer Royal-Babys nicht im Fernsehen verfolgen können, berichtet die schwedische Zeitschrift „Svensk Damtidning“.

Die Zeitschrift sieht den Grund dafür in der Entscheidung König Carl Gustafs (75), das Königshaus zu verkleinern. Von Herbst 2019 an sollten nunmehr das Königspaar und das Kronprinzessinnenpaar das Königshaus vertreten.

Damit verloren die Kinder von Sofia (36) und Carl Philip (42) wie auch die von Madeleine (39) und Chris O'Neill (46) ihre königlichen Titel, bleiben aber weiterhin in der Thronfolge. Die Taufe von Prinz Carl Philips und Sofias neugeborenem Sohn ist nun die erste, die seit Inkrafttreten der neuen Regelung stattfindet.