Harter Schlag

Neue schwedische Umfrage: Diese Prinzessin ist mittlerweile richtig unbeliebt

Die schwedischen Royals an Prinzessin Victorias Geburtstag

Die Zeitschrift „Svensk Damtidning“ hat eine Umfrage in Auftrag gegeben, um zu erfahren, in welchen Royal die Schweden das wenigste Vertrauen haben. Die Ergebnisse dürften erschrecken.

Wie stehen die Schweden zu ihrer Königsfamilie? Das wollte die Zeitschrift „Svensk Damtidning“ wissen und hat eine Umfrage in Auftrag gegeben. Das Ergebnis davon schockiert allerdings sogar den Chefredakteur. Zumindest ein Teil der Umfragewerte war zu erwarten.

Neue Umfrage: Victoria ist sehr beliebt - andere Prinzessin klare Verliererin

Sieger der Vertrauensfrage im Volk ist eindeutig Prinzessin Victoria (43). Ihr bringen die Schweden am meisten Vertrauen entgegen, stolze 54 Prozent stimmten für sie. Nur 10 Prozent der Schweden setzt ihr Vertrauen allerdings in den aktuellen Regenten, König Carl Gustaf. Ein riesiger Vorsprung für die Thronfolgerin, die in ihrem Land ein hohes Ansehen genießt.

Doch bei der Umfrage gibt es auch eine ganz klare Verliererin: „Wer hat das geringste Vertrauen in der Familie? Chris O'Neill? Nein! Seine Frau Prinzessin Madeleine. Madeleine bekommt null (!!!!!) Prozent Vertrauen des schwedischen Volkes in der Umfrage“, heißt es in der Zeitschrift.

Was für ein Schlag für die Prinzessin und Achtplatzierte in der Thronfolge. Ein überraschendes Ergebnis, sogar der Chefredakteur des Blatts schreibt: „Wie kann Prinzessin Madeleine bei null Prozent Vertrauen landen? Mein Ratschlag ist es, einen Krisenstab einzurichten. Null Prozent ... da fehlen einem die Worte.“

Pinterest
Prinzessin Madeleine

Prinzessin Madeleine: Deshalb ist sie mittlerweile so unbeliebt

Auch wenn die null Prozent in der Umfrage Prinzessin Madeleine hart treffen dürften, dass sie aus dem gesamten Königshaus das wenigste Vertrauen bekommt, ist ein Stück weit verständlich. Schließlich wanderte Madeleine mit ihrem Ehemann Chris O'Neill und den drei Kindern nach Florida aus. Damit kehrte sie ihrer Heimat den Rücken.

Während sie zuvor noch zu wichtigen Terminen nach Schweden zurückkehrte, machte Madeleine die Coronapandemie hier zuletzt auch einen Strich durch die Rechnung. So konnte die Schwedin schon seit über einem Jahr nicht mehr in ihre Heimat zurück. Auch hatte sie 2020 nur einen öffentlichen Termin, der online stattfand. Zu Gesicht bekamen die Schweden sie also nicht oft. Dazu kommt, dass König Carl Gustaf das Königshaus verkleinerte, was auch Auswirkungen auf Madeleines Familie hat.

Der Fokus wurde stattdessen auf den König und auf Kronprinzessin Victoria und deren Familie gelegt. Kann sich Prinzessin Madeleine bei dem schwedischen Volk überhaupt wieder beliebter machen? Sicherlich wäre es eine gute Idee, sobald die Situation es zulässt, nach Schweden zurückzukommen und an Terminen teilzunehmen. Sollte Madeleine sich wieder öfter als Teil der Königsfamilie öffentlich präsentieren, dürfte das ihrem Ruf in der Heimat bestimmt helfen.